Zitronenhähnchen mit Knoblauch und Rosmarin Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Zitronenhähnchen mit Knoblauch und RosmarinDurchschnittliche Bewertung: 3.91515

Zitronenhähnchen mit Knoblauch und Rosmarin

Rezept: Zitronenhähnchen mit Knoblauch und Rosmarin
633
kcal
Brennwert
1 Std.
Zubereitung
13 h.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (15 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 fleischiges Hähnchen (ca. 1,3 kg)
1 Zweig frischer Rosmarin
2 unbehandelte Zitronen
Olivenöl bei Amazon bestellen4 EL Olivenöl
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
6 Knoblauchzehen
750 g neue Kartoffeln
250 g kleine Zwiebel
Jodsalz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Hähnchen in 6 Portionen teilen, gründlich unter fließend kaltem Wasser abwaschen und mit Küchenkrepp trockentupfen. Rosmarin abbrausen, trockenschütteln und Nadeln von den Stielen zupfen. 1 Zitrone auspressen. Zitronensaft, 2 EL Öl, Hälfte des Rosmarins und etwas Pfeffer verrühren. Hähnchenteile damit gleichmäßig bestreichen. In einer abgedeckten Schüssel (oder einem Gefrierbeutel) mindestens 3 Stunden oder über Nacht marinieren.

2

Zweite Zitrone heiß abspülen, trockenreiben und in Scheiben schneiden. Knoblauch schälen. Kartoffeln gründlich abbürsten und halbieren. Zwiebeln schälen und je nach Größe halbieren. Vorbereitete Zutaten mit Salz, Pfeffer und übrigem Öl sowie dem restlichen Rosmarin mischen.

3

Hähnchen aus der Marinade nehmen und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Mit Salz würzen. Bei 200°C (Umluft: 180 Grad/ Gasherd: Stufe 3) ca. 40 Minuten braten. Nach ca. 10 Minuten Bratzeit die vorbereiteten Zutaten um das Hähnchen herum verteilen und alles knusprig fertig braten.

Zusätzlicher Tipp

TK-Hühnchen immer in einer abgedeckten Schüssel im Kühlschrank auftauen, Auftauwasser weggießen. 

Getränketipp
Leichter Rotwein (z. B. ein Côte de Provence).