Zitronentarte Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
ZitronentarteDurchschnittliche Bewertung: 4.21517

Zitronentarte

Zitronentarte
40 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 7 Portionen
Für den Teig
175 g Mehl
Jetzt kaufen!40 g Puderzucker
75 g weiche Butter
1 Prise Salz
1 großes Eiweiß
Für die Füllung
6 große Eier (Größe M)
175 g Zucker
Zitronenabrieb von 6 unbehandelten zitronen
275 ml frisch gepresster Zitronensaft (6-8 Zitronen)
200 ml Sahne
Zum Servieren:
Jetzt kaufen!Puderzucker
Crème fraîche
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für den Teig alle Zutaten bis auf das Eiweiß zusammen mit 1 EL Wasser in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und mit dem Knethaken in kurzen Schüben zu einem festen Mürbeteig kneten. Anschließend den Teig mit den Händen zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einschlagen oder in einen Gefrierbeutel geben und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

2

Dann das Backblech in den Ofen schieben und diesen auf 200°C vorheizen. Inzwischen den Teig so dünn wie möglich ausrollen und die Tarteform behutsam damit auskleiden. Mit einem zu einer kleinen Kugel geformten Stück Teig den Teig am Boden und an den Rändern der Form leicht festdrücken. Der Teig sollte nicht mehr als 5 mm über den Rand der Form hinausragen. Den Teigboden mehrfach mit einer Gabel einstechen und mit etwas leicht geschlagenem Eiweiß bestreichen.

3

Den Boden auf dem Backblech auf der mittleren Einschubleiste des vorgeheizten Ofens 20 Minuten blindbacken. Die Form herausnehmen und die Ofentemperatur auf 180°C zurückschalten.

4

Für die Füllung die Eier zusammen mit dem Zucker in eine Schüssel geben. Beide Zutaten schaumig schlagen, dann die abgeriebene Schale von 6 unbehandelten Zitronen, den Zitronensaft und schließlich die Sahne hineinrühren. Den Eiguss in einen Krug mit mindestens 1,2 Liter Inhalt gießen.

5

Am geschicktesten füllt man den blindgebackenen Teigboden, indem man die Form bei geöffneter Ofentür bereits auf das halb herausgezogene Backblech stellt und dann die Füllung langsam in den Teigboden gießt. Anschließend das Backblech vorsichtig in den Ofen schieben und die Tarte etwa 30 Minuten backen. So vermeidet man, dass der flüssige Guss überschwappt und in den Ofen läuft. Anschließend die Zitronentarte backen, bis die Füllung vollständig gestockt ist und sich in der Mitte fest anfühlt.

6

Etwa 30 Minuten abkühlen lassen, wenn Sie die Tarte warm servieren möchten. Sie schmeckt auch gekühlt ausgezeichnet. Bestreuen Sie sie jedoch in beiden Fällen vor dem Servieren mit etwas Puderzucker und reichen Sie etwas gekühlte Creme fraiche dazu.

Zusätzlicher Tipp

Außerdem brauchen Sie eine Tarteform mit herausnehmbarem Boden (23 cm Durchmesser und 4 cm hoch), leicht gefettet, und ein stabiles Backblech.