Zitronentarte mit Vanillemürbeteig Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Zitronentarte mit VanillemürbeteigDurchschnittliche Bewertung: 3.91515

Zitronentarte mit Vanillemürbeteig

Zitronentarte mit Vanillemürbeteig
318
kcal
Brennwert
1 Std.
Zubereitung
2 h.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (15 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Portionen
250 g Mehl
1 Prise Salz
Jetzt kaufen!3 EL Puderzucker
1 Ei
125 g weiche Butter
Jetzt hier kaufen!1 Vanilleschote
2 Zitronen
150 g Crème fraîche
1 EL Zucker
Erbsen zum Blindbacken
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Mehl, Salz und 1 EL Puderzucker in einer Rührschüssel mischen. Die Vanilleschote mit einem scharfen Messer der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Ei, 2 EL Wasser und Vanillemark zum Mehl geben und die Butter in feinen Flöckchen darüber verteilen. Alles rasch mit den Knethaken des Handrührgerätes oder per Hand zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen und in Alufolie eingewickelt ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

2

Zitronen dick schälen, dabei die weiße Haut großzügig entfernen, danach in dünne Scheiben schneiden und die Kerne entfernen. Eine Tarte- oder Springform (26 cm Durchmesser) mit dem Teig auslegen, dabei einen ca. 2 cm hohen Rand formen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Bei 200 Grad (Umluft: 180 Grad/Gasherd: Stufe 3) 15 bis 20 Minuten blindbacken. Etwas abkühlen lassen.

3

Crème fraîche mit 1 TL Puderzucker verrühren und auf dem Boden gleichmäßig verstreichen. Zitronenscheiben darauf verteilen. Restlichen Puderzucker und Zucker mischen, darüberstreuen. Backofen auf höchste Stufe einstellen oder den Grill einschalten. Zitronentarte im Backofen oder unter dem vorgeheizten Grill ca. 10 Minuten gratinieren bis der Zucker zu karamelisieren beginnt. Noch warm servieren.

Zusätzlicher Tipp

Auch mit den fein-grünen Limetten gelingt die Tarte hervorragend, sie wird dann einen Tick exotischer. Zu der Tarte passt hervorragend ein edelsüßer Wein.