Zitrusparfait mit Safran Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Zitrusparfait mit SafranDurchschnittliche Bewertung: 41518

Zitrusparfait mit Safran

Rezept: Zitrusparfait mit Safran
35 min.
Zubereitung
4 h. 10 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 7 Portionen
Jetzt kaufen!1 Limette
1 Zitrone
150 g extrafeiner Zucker
75 ml Wasser
2 Eiweiß
150 ml Creme double
¾ TL Safranfäden mit 2 TL kochendem Wasser übergossen und 1 Stunde darin eingeweicht
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Limette und Zitrone auspressen, in einer großen Schüssel 50 g Zucker in den Saft rühren und beiseite stellen. Den restlichen Zucker mit Wasser in einem kleinen Stieltopf etwa 4 Minuten leicht erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat. Den Topf schwenken, damit am Boden verbliebene Krisralle verschwinden. Stärker erhitzen, bis auf einem Zuckerthermometer 116 Grad erreicht sind. 

2

In der Zwischenzeit das Eiweiß in einer sauberen Schüssel steif schlagen. Vorsichtig den heißen Sirup einrühren (nicht auf die Rührbesen gießen) und etwa 6 Minuten verquirlen, bis die Masse abgekühlt ist. Im Kühlschrank erkalten lassen. 

3

Crème double in die Zitrusmasse einrühren und leicht steif schlagen. Mit einem großen Metalllöffel die abgekühlte Eimasse vorsichtig unter die Zitrussahne heben - sie darf nicht zusammenfallen. 

4

In einen Gefrierbehälter füllen und den Safran leicht unterheben, sodass eine ungleichmäßige Gelbfärbung entsteht. Nicht zu stark mischen. Zugedeckt mindestens 4 und höchstens 24 Stunden einfrieren. Herausnehmen und direkt servieren. 

Zusätzlicher Tipp

Wenn Sie ein Parfait ohne Safranfäden wünschen, können Sie die Fäden zuvor mit einer Prise Zucker im Mörser fein zermahlen.