Zweierlei Kräuteröl Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Zweierlei KräuterölDurchschnittliche Bewertung: 41526

Zweierlei Kräuteröl

Rezept: Zweierlei Kräuteröl
5 min.
Zubereitung
ganz einfach
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Flasche
Für das Rosmarinöl:
2 Zweige Rosmarin
Olivenöl bei Amazon bestellenkaltgepresstes Olivenöl oder Sonnenblumenöl
Für das Öl mit gemischten Kräutern:
Petersilie und Schnittlauch
2 Zweige Salbei
getrockneter Thymian, Liebstöckel und Majoran
Sonnenblumenöl
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Rosmarinzweige kalt waschen und auf einem Küchentuch gut abtropfen lassen (am besten die Kräuter über Nacht trocknen lassen). Die Rosmarinzweige in eine entsprechend hohe Flasche geben. Das Öl darübergießen, bis die Kräuter ganz bedeckt sind. Die Flasche verkorken, in den Kühlschrank stellen. Die Kräuter 14 Tage ziehen lassen. Das Rosmarinöl für Salatsaucen verwenden. Stets so viel frisches Öl nachgießen, daß die Kräuter wieder bedeckt sind.

2

Die Petersilie, den Schnittlauch und den Salbei waschen, sorgfältig trockentupfen und feinhacken. Mit den zerriebenen getrockneten Kräutern in ein Glasgefäß geben und fest andrücken. So viel Öl daraufgießen, daß die Kräuter gut bedeckt sind. Das Gefäß verschließen und in den Kühlschrank stellen. Die Kräuter 8-10 Tage ziehen lassen. Das Öl vor Gebrauch stets gut schütteln. Stets mit frischem Öl auffüllen, so daß die Kräuter immer mit Öl bedeckt sind.

Zusätzlicher Tipp

Statt frischen Rosmarin können Sie auch Basilikum, Lavendel, Salbei oder Thymian für das Kräuteröl verwenden. - Das Kräuteröl sollte in ungefähr 6 Wochen verbraucht sein.

Schlagwörter