Zwiebel-Paprika-Pissaladière Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Zwiebel-Paprika-PissaladièreDurchschnittliche Bewertung: 3.71521

Zwiebel-Paprika-Pissaladière

Eine Tarte mit Sardellen

Rezept: Zwiebel-Paprika-Pissaladière
30 min.
Zubereitung
1 Std. 50 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Portionen
2 Platten auf Backpapier aufgerollten Blätterteig (aufgetaut)
Olivenöl bei Amazon bestellen100 ml Olivenöl
4 Gemüsezwiebeln
1 EL Thymian
Meersalz
1 große rote Paprika
20 Sardellen
42 schwarze Oliven (entsteint und halbiert)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Backofen auf 190 °C vorheizen und zwei Bleche mit Backpapier auslegen.

2

Mit einem großen Teller als Schablone 2 Kreise von 25 cm Durchmesser aus dem Blätterteig ausschneiden und jeweils auf ein Backblech legen. Den Teig mehrfach mit einer Gabel einstechen, mit einer Lage Backpapier bedecken und mit einem weiteren Backblech beschweren, was verhindert, dass der Teig beim Backen ungleichmäßig aufgeht. Etwa 20 Minuten backen, bis der Teig goldgelb und knusprig ist.

3

In der Zwischenzeit das Olivenöl in einem großen Topf mit schwerem Boden erhitzen. Die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Den Thymian waschen, trockenschütteln und fein hacken. Zwiebeln, Thymian und 1 Prise Salz zu dem Öl geben und gut vermischen. Bei sehr niedriger Temperatur etwa 1 Stunde braten, bis die Zwiebeln karamellisiert sind, dabei häufig umrühren, damit sie nicht am Topfboden ansetzen.

4

Die Paprikaschote unter dem vorgeheizten Backofengrill grillen, bis die Haut anfängt schwarze Stellen zu bekommen. Die Paprika in eine Schüssel legen, mit Frischhaltefolie abdecken und so weit abkühlen lassen, dass man sie anfassen kann. Dann die Haut abziehen und Samen und Scheidewände entfernen. Das Fruchtfleisch in dünne Streifen schneiden und beiseitesteIlen.

5

Die Sardellen abspülen und längs halbieren. Die Oliven entsteinen und ebenfalls halbieren. Die Teigböden mit jeweils der Hälfte der Zwiebelmenge dick belegen, dann die Paprikastreifen und die Sardellen so auf den Tartes anrichten, dass ein Rautenmuster entsteht. In die entstandenen Zwischenräume je eine Olivenhälfte setzen. Die Pissaladière nach Belieben mit Thymianblättchen bestreuen und servieren.