Zwiebelpizza Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
ZwiebelpizzaDurchschnittliche Bewertung: 4152

Zwiebelpizza

Zwiebelpizza
20 min.
Zubereitung
1 Std. 40 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (2 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Blech (rundes Pizzablech)
Für den Teig:
200 g Weizenmehl (Type 1050)
1 TL Salz
2 TL Trockenhefe
Olivenöl bei Amazon bestellen1 EL Olivenöl
Mehl zum Ausrollen
Für den Belag:
400 g Gemüsezwiebel
Olivenöl bei Amazon bestellenOlivenöl
100 g Pecorino am Stück
1 Stängel Oregano
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für den Hefeteig das Mehl mit Salz und Trockenhefe in einer Schüssel vermischen.

Nach und nach ca. 125 ml lauwarmes Wasser dazu geben und verrühren. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbertsfläche kräftig kneten.

Nach Bedarf noch etwas Wasser dazugeben (dazu am besten die Hände leicht anfeuchten).

Den Teig zu einer Kugel formen, wieder in die Schüssel geben und mit dem Öl bepinseln. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

2

Inzwischen für den Belag die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.

4 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebeln darin ca. 5 Minuten dünsten.

Sie sollen noch leicht roh sein. Den Käse grob reiben. Den Oregano waschen, trocknen und die Blättchen abzupfen.

3

Das Pizzablech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals durchkneten und in der Größe des Pizzablechs oder der Form ausrollen. Den Teig auf das Blech oder in die Form geben, dabei einen kleinen Rand hochziehen. Die Zwiebeln auf dem Teig verteilen und mit dem Käse bestreuen.

Die Pizza ca. 10 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Die Pizza im Backofen (unten, Umluft 160 °C) in 20-30 Minuten goldgelb backen.

Mit frischem Oregano bestreut servieren.