Caribbean Sunset | EAT SMARTER
1
0
Drucken
0
Caribbean SunsetDurchschnittliche Bewertung: 2151

4. Platz: René Schade & Jürgen Stahl

Caribbean Sunset

Caribbean Sunset Caribbean Sunset

Zutaten:

  • 6 Lammkoteletts am Stück
  • 1 Packung ORYZA Patna-Stäbchen-Reis
  • 1 Packung Sultanine von SEEBERGER
  • 1 mittelgroße Brotfrucht
  • 200 g reife Guave
  • 1 EL Piment
  • 300 ml
  • 8 EL Salz
  • 4 El schwarzer Pfeffer
  • 100 g brauner Zucker
  • 500 ml scharfe Pfeffer Sauce
  • 2 Eier
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 5 Knoblauchzehen
  • 6 Bananenblätter
  • 2 Limetten
  • 80 g Paprikaschoten
  • 1 Paprikaschote
  • ¼ Ananas
  • 1 Bund Thymian
  • ½ Bund Majoran
  • 3 EL Curry Pulver
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Chili 

Zubereitung:

1. Lamm Lamm abwaschen und trockentupfen.
Öl in der Pfanne erhitzen, und mit angedrückten Knoblauchzehen, Thymian aromatisieren und das Lamm von allen Seiten scharf anbraten.
Das Lamm im vorgeheizten Ofen, rosa fertig garen, herausnehmen und kurz ruhen lassen.
Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten.
Die Chilli waschen, entkernen und in Ringe schneiden.
Piment, schwarze Pfefferkörner und die Chilli im Mörser zerstoßen, die Pinienkerne dazugeben und alles nochmals mörsern.
Brauner Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen, mit Rum ablöschen und die einzelnen Lammkoteletts darin flambieren.
Die Koteletts herausnehmen, anrichten und mit dem flambierten Sud und der gemörserten Gewürzmischung bestreuen. 2. Karibischer Reis Rosinen in Rum einlegen (ca. 30 Minuten).
Chilli- und Paprikaschote waschen, entkernen und in kleine feine Würfel schneiden.
Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Chilli und Paprika, ca. 2-3 Minuten anschwitzen, den Reis dazugeben, anschwitzen, mit Wasser ablöschen und kurz aufkochen lassen.
Den Reis vom Herd nehmen, salzen und quellen lassen bis er bissfest gegart ist.
In der Zwischenzeit die Guaven und die Ananas in kleine Stücke schneiden.
Den fertigen Reis mit den abgetropften Rosinen, den Früchten und der Pfeffersauce mischen.
Petersilie waschen, trocken schütteln und klein schneiden.
Die Schale einer halben Limette abreiben und den Saft auspressen.
Ganz zum Schluss die Petersilie, die Limettenschale und den –saft unter den noch warmen Reis mischen.
Bananenblätter kurz blanchieren
Den Reis in einem Dessertring, auf die blanchierten Bananenblätter (Deko), anrichten. Rosinen in Rum einlegen (ca. 30 Minuten)
Chilli- und Paprikaschote waschen, entkernen und in kleine feine Würfel schneiden.
Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Chilli und Paprika, ca. 2-3 Minuten anschwitzen, den Reis dazugeben, anschwitzen, mit Wasser ablöschen und kurz aufkochen lassen.
Den Reis vom Herd nehmen, salzen und quellen lassen bis er bissfest gegart ist.
In der Zwischenzeit die Guaven und die Ananas in kleine Stücke schneiden.
Den fertigen Reis mit den abgetropften Rosinen, den Früchten und der Pfeffersauce mischen.
Petersilie waschen, trocken schütteln und klein schneiden.
Die Schale einer halben Limette abreiben und den Saft auspressen.
Ganz zum Schluss die Petersilie, die Limettenschale und den –saft unter den noch warmen Reis mischen.
Bananenblätter kurz blanchieren.
Den Reis in einem Dessertring, auf die blanchierten Bananenblätter (Deko), anrichten 3. Brotfrucht Taler Die Brotfrucht schälen, vierteln und den harten Strunk / Kern heraus schneiden.
Je nach Größe der Brotfrucht, die Stücke in ausreichend Salzwasser ca. 10-12 Minuten weich garen.
Die gegarte Brotfrucht, mit wenig Kochsud pürieren.
Thymian und Majoran waschen, trocken schütteln, rebeln und kleinschneiden.
Die Zwiebel schälen und in sehr feine Würfel schneiden.
Currypulver, Kräuter und Zwiebel unter das Püree mischen, mit Ei binden und mit Salz abschmecken.
Den Teig im Kühlschrank (sofern vorhanden) ca. 20 Minuten ruhen lassen.
Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, zu kleinen Talern formen und in heißem Öl ausbacken.

Fotos: NiklasThiemann.com mit SIGMA SD1 Merrill

Ähnliche Artikel
Caribbean Fantasy von Katharina & Edeltraud Cresceri
Oder: "Jakobsmuscheln an Süßkartoffelpürre mit Avocadorolle und Kiwi-Pesto"
Schreiben Sie einen Kommentar