Sind hohe Cholesterinwerte lebensgefährlich? | EAT SMARTER
7
3
Drucken
3
Sind hohe Cholesterinwerte lebensgefährlich?Durchschnittliche Bewertung: 2.7157

Sind hohe Cholesterinwerte lebensgefährlich?

Wie gefährlich sind hohe Cholesterinwerte? Wie gefährlich sind hohe Cholesterinwerte?

Nein, hohe Cholesterinwerte sind nicht zwangsläufig gefährlich. Trotzdem sollte man sie nicht vernachlässigen. EAT SMARTER verrät, wie Sie hohe Cholesterinwerte einzuschätzen haben.

Viele Menschen leben mit hohen Cholesterinwerten ohne Auswirkungen

Wie gefährlich sind hohe Cholesterinwerte wirklich? Genauso wie nicht jeder Raucher Lungenkrebs bekommt, leben viele Menschen, die hohe Cholesterinwerte haben, ohne dass sich die hohen Cholesterinwerte auf die Durchlässigkeit ihrer Arterien auswirkt. Und: Beinahe jedes zweite Herzinfarktopfer hat normale Cholesterinwerte. Aber jedes zweite hat zu hohe Cholesterinwerte.

Warum sollte man trotzdem hohe Cholesterinwerte vermeiden?

Und trotzdem sollte man hohe Cholesterinwerte vermeiden. Wer seinen Cholesterinwert im Blut senkt, lebt deswegen zwar noch nicht automatisch länger. Aber hohe Cholesterinwerte erhöhen die Wahrscheinlichkeit – vor allem, weil eine gesündere, fettärmere Ernährung verbunden mit regelmäßiger Bewegung den gesamten Organismus positiv beeinflusst.

Ähnliche Artikel
Ja und nein. EAT SMARTER verrät, wann Sie einem hohen Cholesterinspiegel vorbeugen können und was Sie gerade mit der Ernährung gegen hohe Cholesterinwerte tun können.
Oftmals hören sich die Ausführungen des Arztes wie Hieroglyphen an. EAT SMARTER verrät, was Cholesterinwerte aussagen und welche Cholesterinwerte ideal sind.
Zu hohe Cholesterinwerte sind kein Grund zum Verzweifeln, man sollte sie aber nicht auf die leichte Schulter nehmen. EAT SMARTER geht der Frage, ab wann sie gefährlich werden, auf den Grund.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Hi Maria! Besten Dank für deine Antwort! Ich habe mich inzwischen ausführlich über das Pflanzliche Mittel informiert und habe es meinem Arzt auch präsentiert als Möglichkeit. Er hat zugestimmt und ich nehme es seit Anfang das Monats für 3 Monate. Nochmals danke für den Tipp und die Auskunft.
 
Hallo Berta, das stimmt leider, wir leben ja in einer Überflussgesellschaft wo solche Zivilisationskrankheiten immer öfter vorkommen. Ich habe selbst schon länger erhöhtes Cholesterin (bin 59, mein Vater hatte das auch). Mehr Bewegung und gesündere Ernährung allein haben bei mir nicht viel bewirkt. Da ich nicht will, dass das Cholesterin evtl. noch weiter steigt, nehme ich derzeit in Absprache mit meinem Arzt Armolipid Plus, das ist ein pflanzliches Mittel ohne Statine. Du kannst es dir ja einmal anschauen und deinen Arzt fragen, aber bitte in jedem Fall vorher mit ihm abklären, egal was du dann zusätzlich nimmst. Gutes Cholesterinsenken!
 
hohe Cholesterinwerte werden leider im Alter (oder auch nicht) immer mehr zu Thema. Es ist immer so eine Sache - wenn die Werte nach oben steigen wird gesagt, das man weniger Fleisch, Fett und Süss essen soll und mehr Bewegung machen sollte. Jetzt stellt sich die Frage - wenn man das alles schon macht und trotzdem leicht erhöhte Werte hat, was macht man dann? Sollte man dann zu Pflanzliche Mittel greifen? Stimmt es das Mittel die Roter Hefereis und Berberin enthalten die besten Wirkungen zeigen?