Cholesterin und Ernährung: Können Ballaststoffe helfen? | EAT SMARTER
6
0
Drucken
0
Cholesterin und Ernährung: Können Ballaststoffe helfen?Durchschnittliche Bewertung: 3.2156

Cholesterin und Ernährung: Können Ballaststoffe helfen?

Cholesterinspiegel über Ballaststoffe regulieren? Cholesterinspiegel über Ballaststoffe regulieren?

Ja – und zwar nachhaltig. Ballaststoffe sind das A und O einer gesunden Ernährung. EAT SMARTER verrät Ihnen, wie Sie auch Ihren Cholesterinspiegel über Ballaststoffe regulieren können.

Superstar Ballasstoffe

Ballaststoffe sind die heimlichen Superstars, wenn es gilt, den Cholesterinstoffwechsel zu regulieren. So kann das Cholesterin über die Ernährung reguliert werden. Einem Gesunden empfehlen Fachleute heute mindestens 30 Gramm Ballaststoffe täglich. Wer sein Cholesterin über die Ernährung senken möchte, sollte sogar noch mehr davon essen und versuchen, auf etwa 40 Gramm pro Tag zu kommen. So kann das Cholesterin über die Ernährung in den Griff bekommen werden. Cholesterin regulieren über Ernährung? Wie kriegt man das hin? Hier ein Beispiel.

Beispiel für einen Ballaststoffreichen Tagesplan:

Mahlzeit Ballaststoffe


Frühstück

 
30 g Haferflocken 1,5 Gramm
1 EL Haferkleie 3 Gramm
1 EL Leinsamen 3,5 Gramm
1 EL Nüsse 1 Gramm
1 Stück Obst, z.B. Orange 3 Gramm
1 Vollkornbrötchen 4 Gramm
   
Mittagessen  
200 g Kartoffeln 3,5 Gramm
70 g Hülsenfrüchte,
z.B. weiße Bohnen
(oder etwa 150 g
aus der Dose)
6,5 Gramm
150 g Obst, z.B. Ananas 2 Gramm
   
Abendessen  
2 Scheiben (100 g) Vollkornbrot 8,5 Gramm
1 Portion (150 g) Rohkost,
z.B. Apfel-Möhre
4,5 Gramm
   

Gesamt:
41 Gramm

 

Wichtig: Trinken nicht vergessen

Wer ballaststoffreich isst, sollte viel trinken, damit die Ballaststoffe aufquellen und den Darm gut passieren können. Sonst sind Bauchschmerzen vorprogrammiert. 

Ähnliche Artikel
Ja und nein. EAT SMARTER verrät, wann Sie einem hohen Cholesterinspiegel vorbeugen können und was Sie gerade mit der Ernährung gegen hohe Cholesterinwerte tun können.
Nicht immer, aber Experten sind sich einig: Wer einen erhöhten Cholesterinspiegel hat, aber keine weiteren Risikofaktoren für einen Herzinfarkt, kann sein Cholesterin ohne Tabletten senken.
Ballaststoffreiche Ernährung
EAT SMARTER verrät, wie Sie Ihren Speiseplan für eine ballaststoffreiche Ernährung ändern können.
Schreiben Sie einen Kommentar