Cholesteringünstiges Kochen | EAT SMARTER
4
0
Drucken
0
Welche Utensilien helfen beim cholesteringünstigen Kochen?Durchschnittliche Bewertung: 2.3154

Welche Utensilien helfen beim cholesteringünstigen Kochen?

Fettfrei Braten in Alufolie © Imagemaker Fettfrei Braten in Alufolie © Imagemaker

Verschiedene Garmethoden sowie unterschiedliche Küchenutensilien helfen z.B. Vitamine, zu erhalten. Eine Investition lohnt sich vor allem bei Küchengeräten, die helfen, Fett einzusparen.

Hier ein Überblick:

  • Fettabscheidekännchen - praktisch, um Fett aus Fonds, Saucen und Suppen zu entfernen
  • Römertopf - ideal zum bequemen Garen von Eintöpfen, Fleisch-, Fisch- und Gemüsegerichten
  • beschichtete Bratpfanne - unentbehrlich zum fettarmen Braten
  • Elektrogrill - gut, um knuspriges Fleisch ohne viel Fett zuzubereiten
  • Dämpfkochtopf oder elektrische Dampfgargeräte - beliebt zum schonenden Garen über Wasserdampf
  • Brotbackautomat - zeitsparend für alle, die ballaststoffreiches Vollkornbrot selber backen möchten.
  • Mixer oder Pürierstab - um in Sekundenschnelle cremige Suppen, Gemüsesaucen und Fruchtmixgetränke zu zaubern
  • Bratfolie und Alufolie - praktisch zum fettlosen Garen im Backofen
Top-Deals des Tages
17,01 €
VON AMAZON
Walther ME-140-L Memo-Album Monza, 300 Fotos 10 x 15, blau
Läuft ab in:
17,23 €
VON AMAZON
25x RAW Classic KingSize Slim ungebleichte Papers (25 Booklets)
Läuft ab in:
23,21 €
VON AMAZON
Hama Funk Wecker (zwei Weckzeiten, Snooze, sensorgesteuertes Nachtlicht, Temperatur- und Datumsanzeige) weiß
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages
Ähnliche Artikel
Was ist Cholesterin und wie kommt es in unsere Blutbahn? EAT SMARTER erklärt, welche Rolle Cholesterin in unserem Körper spielt.
Genauso, wie einige Lebensmittel helfen können, den Cholesterinspiegel im Gleichgewicht zu halten, gibt es Lebensmittel die eher schaden. EAT SMARTER verrät Ihnen hier, welche das sind.
Allgemeingültige Cholesterin Grenzwerte gibt es nicht. Lesen Sie bei EAT SMARTER, welche Risikofaktoren entscheidend sind und was die Deutsche Herzstiftung empfiehlt.
Schreiben Sie einen Kommentar