Welche Nährstoffe sind morgens wichtig? | EAT SMARTER
4
0
Drucken
0
Welche Nährstoffe sind morgens wichtig?Durchschnittliche Bewertung: 3.8154

Welche Nährstoffe sind morgens wichtig?

Viele „langsame“ Kohlenhydrate, ein bisschen Fett, eine kleine Portion Eiweiß und eine Prise Zucker – so könnte ein gutes Frühstück aussehen. Zu den besten Lieferanten für „langsame“ Kohlenhydrate zählen Getreide-
flocken und Roggenvollkornbrot. Kommen nur „schnelle“ Kohlenhydrate, zum Beispiel aus Weißmehl und süßen Lebensmitteln, auf den Tisch, steigt der Blutzuckerspiegel rasant in die Höhe, sinkt aber auch ebenso schnell wieder ab. Die Folge: Man bekommt schnell wieder Hunger! Ideal ist ein Mix aus beiden, aus schnellen und langsamen Kohlenhydraten: Ein Löffel Konfitüre oder ein kleines Glas Fruchtsaft für den schnellen Energiekick, und dazu – damit die Sättigung lange anhält – ballaststoffreiches Vollkornbrot oder Müsliflocken. Denn Ballaststoffe verlangsamen die Umwandlung der Kohlenhydrate: Der Blutzucker steigt gemächlicher an und bleibt eine Weile konstant, bevor er langsam wieder abfällt.
Ähnliche Artikel
Schreiben Sie einen Kommentar