In der Schule: Vorsicht, Langeweile! | EAT SMARTER
1
2
Drucken
2
In der Schule: Vorsicht, Langeweile!Durchschnittliche Bewertung: 4151

In der Schule: Vorsicht, Langeweile!

In der Schule lockt die Milchküche oft mit Süßem - da muss das Pausenbrot schon ein wenig mehr bieten als eine Scheibe Wurst, um mithalten zu können – sonst landet es direkt in der Mülltonne. Damit das selbstgemachte Brot für Schulkinder nicht langweilig wird, empfiehlt es sich, öfter Brotsorte und -belag zu variieren und durch Obst- oder Gemüsestücke und wechselnde Getränke zu ergänzen. Auch Nudel- oder Reissalate oder Mini-Geflügelfrikadellen schmecken kalt und können in Plastikdosen unkompliziert mit in die Schule genommen werden.

Ähnliche Artikel
Wie ungesund ist Zucker wirklich? Und ist Stevia eine Alternative? EAT SMARTER klärt auf. Jetzt klicken!
Fruchtzucker
Obst enthält Fruchtzucker und ist ein wichtiger Bestandteil unserer Ernährung. Dennoch sollte man beim Verzehr einige Dinge beachten, betont Prof. Dr. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule in Köln. Erfahren Sie alles Wissenswerte in seinem Blog-Beitrag.
Frühstück in China: von allem etwas
Schreiben Sie einen Kommentar
 
"sonst landet es direkt in der Mülltonne." Dann sollte man nicht abwechslungsreiche und oder gar dekadente Schulebrote erstellen, sondern den Sohnemann zur Brust nehmen.
 
Für Kinder ist eine abwechslungs-,bzw gesunde Ernährung sehr wichtig.