Mineralstoffe in Lebensmitteln | EAT SMARTER
20
1
Drucken
1
Darum sind Mineralstoffe in Lebensmitteln so wichtig!Durchschnittliche Bewertung: 3.31520

Mineralstoffreiche Ernährung

Darum sind Mineralstoffe in Lebensmitteln so wichtig!

Mineralstoffe in Lebensmitteln Mineralstoffe in Lebensmitteln

Mineralstoffe sind lebensnotwendige Nährstoffe, die der Mensch nicht selbst herstellen kann. Deshalb ist es besonders wichtig, auf Mineralstoffe in Lebensmitteln zu achten. Hier erfahren Sie, bei welchen Lebensmitteln Sie zugreifen sollten und warum!

Mineralstoffe in Lebensmitteln – Fitness für Körper und Geist

Mineralstoffe sind lebensnotwendige Nährstoffe, die der menschliche Organismus nicht selbst herstellen kann. Deshalb ist es besonders wichtig, auf Mineralstoffe in Lebensmitteln zu achten. 

Eine Wissenschaft für sich: Elemente

Wissenschaftler sortieren die Mineralstoffe des Körpers in zwei Gruppen, je nach Konzentration und Funktion. Elemente in hohen Konzentrationen, also mit einem Anteil von über 50 Milligramm pro Kilo, sind Mengenelemente. Solche mit weniger als 50 Milligramm pro Kilo heißen Spurenelemente. Auch die Funktion der Stoffe verhilft zu einer Gruppierung: den Bau- und Reglerstoffen. Baustoffe sind zum Beispiel Natrium, Kalium, Magnesium und Phosphor. Reglerstoffe sind unter anderem Eisen und Kupfer. Für eine gesunde Ernährung ist es wichtig, weder zu viel noch zu wenig dieser Mineralstoffe in Lebensmitteln zu sich zu nehmen. 

Funktionen im Körper

Mineralstoffe finden sich an vielen Stellen des menschlichen Körpers: Natrium und Kalium zum Beispiel wirken bei der Nervensignalleitung mit. Iod ist ein Bestandteil der Hormone, etwa in der Schilddrüse. Andere Stoffe sorgen als Elektrolyte für Elektroneutralität in den Körperflüssigkeiten. Mineralstoffe in Lebensmitteln liegen in unterschiedlichen chemischen Verbindungen vor. Leicht verfügbar sind für den Organismus nur bestimmte, etwa Natrium und Chlor in Form von Kochsalz.

Mineralstoffe in Lebensmitteln: Wie gehen Köche mit ihnen um?

Mineralien bieten im Vergleich zu einigen Vitaminen den Vorteil, dass sie gegen die meisten Zubereitungsmethoden unempfindlich sind. Hitze oder Luft zerstören sie nicht. Zu langes Kochen in zu viel Wasser kann allerdings dazu führen, dass sich Mineralstoffe in Lebensmitteln reduzieren. Ernährungsberater raten in diesen Fällen dazu, das Kochwasser nicht wegzuschütten, sondern zum Beispiel bei der Zubereitung von Saucen und Suppen zu verwenden.

​Gesund ernährt - so funktioniert der körpereigene Haushalt

Es ist wichtig, auf eine ausgewogene Ernährung und die jeweils wichtigen Mineralstoffe in Lebensmitteln zu achten. Nur dann kann der körpereigene Haushalt funktionieren. In der nachfolgenden Tabelle, finden Sie die wichtigsten Mineralstoffe in Lebensmitteln. Mineralstoffreiche Lebensmittel stecken in unserer Milchprodukte-Rezeptgalerie. Ausgewogene Rezepte mit mineralstoffhaltigem Gemüse finden Sie in unserer Gemüse-Rezeptgalerie.

Die wichtigsten Elemente in der Tabelle Mineralstoffe 

Mineralstoff Einsatz im Körper Lebensmittel
Fluor Knochen und Zähne Schwarzer Tee
Eisen Nägel, Zähne, Blut, Knochen Haut Geflügel, Ei, Fisch, Weizenkeime
Chrom Blut, Kreislauf, Muskeln Maisöl, Vollkorn, Bierhefe
Kupfer Haut, Haare, Blut, Knochen, Kreislauf Nüsse, Rosinen Meeresfrüchte, Soja
Calcium Blut, Knochen, Herz, Zähne, Haut Milch, Mandeln, Käse
Kalium Haut, Blut, Herz, Nieren, Muskulatur, Nerven Aprikosen, Sonnenblumenkerne, Pfirsiche, Rosinen, Erdnüsse
Jod Schilddrüse, Haare, Nägel, Haut, Zähne Meeresfrüchte, Jodsalz
Zink Haut, Bindegewebe, Schleimhaut, Thymus Sonnenblumenkerne, Rindfleisch, Ei, Milch
Schwefel Haare, Nägel, Nerven, Haut Käse, Ei, Nüsse, Fisch
Phosphor Knochen, Gehirn, Nerven, Zähne Ei, Milch, Geflügel, Käse
Natrium Blut, Iymphatisches System, Muskulatur, Nervensystem Kochsalz, Milch, Käse, Meeresfrüchte
Mangan Gehirn, Brustdrüsen, Nervensystem, Muskulatur  Bananen, Getreide, Blattsalat, Nüsse Ananas
Magnesium Arterien, Knochen, Herz, Muskulatur, Nerven, Zähne Grünes Gemüse, Honig, ungeschälte Erdnüsse, Spinat, Meeresfrüchte
Ähnliche Artikel
Mineralstoffe sind Nährstoffe, die der Körper nicht herstellen kann. Deshalb ist es besonders wichtig, auf die Inhalte von Lebensmitteln zu achten. Helfen kann eine „Tabelle Mineralstoffe“.
Die tägliche Menge an Mineralien muss für eine mineralstoffreiche Ernährung oft nicht hoch sein. Da die Stoffe aber lebenswichtig sind, fällt ihr Mangel schnell auf.
Mengenelemente sind Elektrolyte. Der menschliche Körper benötigt sie für viele wichtige Funktionen. Sie regulieren unter anderem Blutdruck und Wasserhaushalt.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Ist es beim Calcium in der Milch bzw. im Käse nicht so, dass durch den Konsum nicht eher Calcium entzogen wird, wegen dem hohen Säuregehalt der Milch?