Fettlösliche Vitamine sind Bollwerke des Körpers | EAT SMARTER
8
1
Drucken
1
Fettlösliche Vitamine sind Bollwerke des KörpersDurchschnittliche Bewertung: 3.1158

Vitamine

Fettlösliche Vitamine sind Bollwerke des Körpers

Fettlösliche Vitamine | © kab-vision - Fotolia.com Fettlösliche Vitamine | © kab-vision - Fotolia.com

Fettlösliche Vitamine sind Baustoffe, die der menschliche Körper unbedingt benötigt. Er selber ist nicht in der Lage, sie herzustellen.

Der Körper funktioniert als Vitaminspeicher

Vitamine sind in zwei Kategorien unterteilt: in fett- und wasserlösliche Stoffe. Fettlösliche Vitamine kann der Körper im Gegensatz zu wasserlöslichen speichern. Das hat Vor- und Nachteile: Eine regelmäßige Zufuhr ist aufgrund des Vorrats zwar nicht immer notwendig. Allerdings kann sich ein Vitaminüberschuss gesundheitlich negativ auswirken. 

Von A bis K: fettlösliche Vitamine

Zu den wichtigsten fettlöslichen Vitaminen gehören:
- A (Retinol)
- ß-Carotin (Beta Carotin)
- D (Calciferol)
- E (Tocopherol)
- K (Phyllochinan)_

Vitamin K heilt Wunden, Vitamin D stärkt Knochen

Fettlösliche Vitamine sind wichtige Bollwerke des Körpers: Vitamin D macht Knochen und Zähne hart. Vitamin E bewahrt die Zellen vor Zerstörung. Vitamin K lässt Wunden besser heilen - und Vitamin A hält die Schleimhäute gesund. Der Körper kann ohne die Stoffe nicht funktionieren.

Ohne Fett geht gar nichts

Fettlösliche Vitamine sind nichtpolare Moleküle. Das bedeutet, dass der Körper sie nur gemeinsam mit etwas Fett verwerten kann. Daher existiert die bekannte Regel, dass gesunde Ernährung bestimmte Gemüsesorten immer mit etwas Fett in Verbindung bringt. Sonst würden bei der Nahrungsaufnahme fettlösliche Vitamine verloren gehen. Darum ist es ratsam, Gemüse wie Möhren, Rosenkohl, Feldsalat, Paprikaschoten und Tomaten mit ein wenig Fett zu sich zu nehmen: Butter zum Dünsten, Öl am Salat oder ein Brot mit Margarine zur frischen Tomate. Nur auf diese Weise ist der Körper in der Lage, fettlösliche Vitamine aufzunehmen. 

Fettlösliche Vitamine stärken das Immunsystem

Fettlösliche Vitamine unterstützen das Immunsystem und helfen dabei, die Zellen des Körpers zu schützen. Sie neutralisieren aggressive Verbindungen aus der Umwelt, der Nahrung oder vom eigenen Körper. Vor allem Vitamin E schützt die Zellmembranen, in denen viele Fettsäuren enthalten sind. 

Baustoffe für ein gesundes Leben

Fettlösliche Vitamine sind also Baustoffe, die der menschliche Körper unbedingt benötigt. Er selber ist nicht in der Lage, sie herzustellen. Die Vitamine können nur in gelöster Form über den menschlichen Darm in den Blutkreislauf und an ihren Wirkungsort gelangen. 

 

Ähnliche Artikel
Der menschliche Organismus benötigt Vitamine für überlebenswichtige Funktionen. Der Körper kann sie aber nur in geringen Mengen selber herstellen.
Der Körper benötigt wasserlösliche Vitamine für viele Funktionen. Da er sie nicht speichern kann, ist es ratsam, mehrmals täglich Vitamine zu sich zu nehmen.
Mengenelemente sind Elektrolyte. Der menschliche Körper benötigt sie für viele wichtige Funktionen. Sie regulieren unter anderem Blutdruck und Wasserhaushalt.
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Das sind wirkliche Informationen, allerdings Glaube ich nicht, dass Ärzte zu diesen Fragen kompetent sind.