Mädchen für alles: Folsäure hilft dem Körper | EAT SMARTER
6
0
Drucken
0
Mädchen für alles: Folsäure hilft dem KörperDurchschnittliche Bewertung: 3156

Vitamine

Mädchen für alles: Folsäure hilft dem Körper

Folsäure | © Mykola Mazuryk - Fotolia.com Folsäure | © Mykola Mazuryk - Fotolia.com

Folsäure ist ein multifunktionales Vitamin, das Allergien und Asthma zu verhindern vermag. Daher raten Ärzte, vor und während der Schwangerschaft verstärkt Folsäure einzunehmen.


Folsäure unterstützt Wachstum und schützt vor Allergien

Folsäure ist ein multifunktionales Vitamin. Laut Wissenschaftlern des John Hopkins Children's Center in Baltimore ist der Stoff in der Lage, Allergien und Asthma zu lindern oder gar zu verhindern. Daher raten Ärzte Frauen mit Kinderwunsch dazu, vor und während der Schwangerschaft Folsäure in Form von Tabletten einzunehmen.

Mädchen für alles: Folsäure im Körper

Folsäure dient nicht nur den Zellteilungs- und Wachstumsprozessen des Körpers.  Auch an der Sauerstoffversorgung jeder Zelle sowie der Bildung und Funktion von weißen Blutkörperchen ist das Vitamin beteiligt. Es hilft beim DNA- und Proteinstoffwechsel und unterstützt den Abbau der Säure Homocystein, die dem Herz-Kreislauf-System schaden kann. Darüber hinaus sorgt Folsäure für kräftiges Haar und eine gesunde Verdauung, da der Magen ohne das Vitamin weder Salzsäure noch Verdauungsenzyme bilden kann.

Dem Mangel folgt Demenz

Ein Mangel an Folsäure macht sich mit Blutarmut, Verdauungsstörungen und Veränderungen der Schleimhäute bemerkbar. Auch eine Erkrankung an Demenz und ein gestörtes Wachstum folgen auf eine zu geringe Aufnahme des Vitamins. Symptome wie Reizbarkeit, depressive Verstimmungen und Konzentrationsschwächen können früh auf einen Mangel hinweisen.

Von Weizen, Kohl und Fischfilet

Die höchste Konzentration an Folsäure findet sich in Weizenkeimen und Weizenkleie. Natürliche Quellen für Folsäure sind daneben insbesondere frische Obst- und Gemüsesorten. Dazu zählen Gurken, Weintrauben, Kartoffeln, rote Bete, Spinat, Brokkoli, Karotten, Spargel, Rosenkohl und einige Kohlsorten. Fisch und Fleisch enthalten Spuren des Vitamins. Folsäure ist allerdings licht-, sauerstoff- und hitzeempfindlich, weshalb man die verwendeten Nahrungsmittel nicht lange lagern oder kochen sollte. 

Wie viel Folsäure braucht der Mensch?

Im Körper eines gesunden Erwachsenen sollten sich gut 15 Milligramm Folsäure befinden. Sie sind hauptsächlich in der Leber gespeichert. In Industrieländern sind Studien zufolge allerdings nur 20 Prozent der Bevölkerung ausreichend mit Folsäure versorgt. Gründe dafür können folgende sein: Zu viel Alkohol, Zigaretten, die Anti-Baby-Pille, Langzeit-Antibiotika, Magen-Darm-Erkrankungen oder chronische Blutungen. 

 

Ähnliche Artikel
Der menschliche Organismus benötigt Vitamine für überlebenswichtige Funktionen. Der Körper kann sie aber nur in geringen Mengen selber herstellen.
Der Körper benötigt wasserlösliche Vitamine für viele Funktionen. Da er sie nicht speichern kann, ist es ratsam, mehrmals täglich Vitamine zu sich zu nehmen.
Fettlösliche Vitamine sind Baustoffe, die der menschliche Körper unbedingt benötigt. Er selber ist nicht in der Lage, sie herzustellen.
Schreiben Sie einen Kommentar