0
0

Video

Das optimale Kinder-Frühstück - wie sieht das aus?

Das optimale Kinderfrühstück gibt es nicht. Man muss berücksichtigen, was die Kinder mögen. Wenn ein Kind morgens absolut keinen Appetit hat, dann reicht auch ein Glas Milch oder Kakao. Zwingen Sie das Kind nicht, morgens unbedingt zu frühstücken – auch wenn es heißt, man soll morgens essen wie ein Kaiser, mittags wie ein König, abends wie ein Bettelmann. Dann ist es aber umso wichtiger, dass Sie ihm etwas mit in den Kindergarten oder in die Schule geben. Dies kann etwa aus einem Frischkornmüsli bestehen oder einer Scheibe Vollkornbrot. Auch geschnittene Paprika, Kohlrabi, Karotten oder Äpfel sind sehr gut. Fragen Sie Ihr Kind, was es mag, und wechseln Sie auch immer mal ab, denn sonst tauscht es irgendwann das gesunde Frühstück gegen irgendetwas anderes auf dem Pausenhof.

Videos von A-Z
Schreiben Sie einen Kommentar