Backmischung im Glas selber machen | EAT SMARTER
4
0
Drucken
0
Backmischung im Glas selber machenDurchschnittliche Bewertung: 4.5154

Backmischung im Glas selber machen

Es ist eines der süßesten Geschenke für Naschkatzen: Eine Backmischung im Glas selber machen! Statt zu einer herkömmlichen Fertigmischung aus der Tüte zu greifen, sind in der selbst gemachten Version alle Zutaten mit Liebe ausgewählt und auf den ganz persönlichen Geschmack des Beschenkten abgestimmt. Zudem ist auch die Verpackung der Backmischung im Glas ein toller Hingucker in der Küche!

Backmischung im Glas

Süßer Geschenkegruß

Die Backmischung im Glas selber machen ist kinderleicht und noch dazu ein super Präsent für Familie und Freunde! Alle festen und trockenen Zutaten wie etwa für Plätzchen, Kekse oder Kuchen werden abwechselnd in ein sauberes Glas geschichtet, Verschluss drauf – fertig!

Noch dazu kann die Backmischung auf die Vorlieben das Beschenkten abgestimmt werden, indem sie zum Beispiel ohne Nüsse oder ohne Rosinen zubereitet wird.

Backmischung im Glas für Cookies

Das Befüllen 

Beim Schichten der selbst gemachten Backmischung sollte darauf geachtet werden, dass das Glas zuerst mit feinen Zutaten wie Mehl oder Zucker befüllt wird – anschließend kommen gröbere Zutaten wie Nüsse. So wird verhindert, dass sich die schönen Schichten miteinander vermischen. 

Um den Kontrast der Farben im Glas besser zur Geltung zu bringen, schichtet man ähnliche Farben, wie etwa Mehl und Zucker, besser nicht direkt übereinander, sondern trennt sie mit einer weiteren Schicht wie zum Beispiel goldbraunem Zimt.

Damit sich die Schichten der Backmischung im Glas nicht vermischen, sollten die Zutaten zudem bis oben hin gefüllt sein.

Rezept für Zimtsterne

Zimtstern - glutenfreie Plätzchen

Zutaten für die Backmischung im Glas:

  • 300 g sehr fein gemahlene Mandeln
  • 250 g feiner Zucker
  • 2 TL Zimt

Zutaten für die Einkaufsliste:

  • 1 Bio-Zitrone
  • 3 Eier (Größe L)
  • 1 Paket Vanillezucker
  • 2 EL Puderzucker

Die Zubereitung:

  1. Aus der Bio-Zitrone 2 TL Saft auspressen. Eier trennen (Eigelbe anderweitig verwenden). Eiweiße in einer Schüssel mit dem Zitronensaft zu steifem Schnee schlagen. Etwa 6 gehäufte EL Eischnee für die Glasur beiseitestellen.
  2. Die Backmischung in eine große Schüssel geben, mit dem Vanillezucker vermengen und gleichmäßig unter den restlichen Eischnee heben. Den Teig für ca. 30 Minuten kalt stellen. 2 Backbleche mit Backpapier belegen. 
  3. Die Arbeitsfläche mit Puderzucker bestäuben. Den Teig in zwei Portionen teilen und auf dem Puderzucker 5–6 mm dünn ausrollen. Aus dem Teig Sterne ausstechen. Den Ausstecher dabei immer wieder in Puderzucker tauchen, damit der Teig nicht anhaftet.
  4. Die Zimtsterne mit einer Palette von der Arbeitsfläche ablösen und auf die Bleche setzen. Teigreste kurz zusammenkneten, wieder ausrollen und ausstechen, bis der Teig aufgebraucht ist. Die Zimtsterne dünn mit dem beiseitegestellten Eischnee bestreichen.
  5. Zimtsterne im vorgeheizten Backofen bei 150 °C (Umluft nicht empfehlenswert; Gas: Stufe 1–2) 20–25 Minuten backen. Wenn nötig, die Bleche gegeneinander austauschen, damit sie gleichmäßig backen. Backofen ausschalten und die Plätzchen im geöffneten Ofen etwa 10 Minuten ruhen lassen. Vom Blech lösen und auf dem Backofenrost auskühlen lassen.

Backmischung-Label-zum-AusdruckenDamit der Beschenkte auch weiß, welches tolle Rezept sich in der Backmischung im Glas verbirgt, gibt es ein schickes Label sowie das Rezept hier zum Ausdrucken.

Rezept für Kokosplätzchen-Backmischung im Glas

Eine weitere köstliche Geschenkidee sind Kokosplätzchen im Glas. Hier geht´s zum Rezept.

Backmischung für Kokosplätzchen im Glas

Als Gefäß zum Befüllen eignen sich beispielsweise Weck-Gläser (hier bei Amazon kaufen).

Auf den Geschmack gekommen? Weitere leckere Geschenkideen aus der Küche finden Sie auch auf unserer Pinterest-Pinnwand "Geschenke aus der Küche"

(jbo)

Schreiben Sie einen Kommentar