Lieblingsplätzchen von EAT SMARTER | EAT SMARTER
5
1
Drucken
1
Die liebsten Plätzchen-Rezepte des EAT SMARTER-TeamsDurchschnittliche Bewertung: 5155

Zimtsterne, Vanillekipferl & Co.

Die liebsten Plätzchen-Rezepte des EAT SMARTER-Teams

Sie lieben Plätzchen und können in der Weihnachtszeit gar nicht genug von den leckeren Keksen bekommen? Dafür haben wir vollstes Verständnis. Auch wir, das EAT SMARTER-Team, sind Plätzchen hoffnungslos verfallen. Deshalb präsentieren wir Ihnen unsere Favoriten. Nachbacken? Ausdrücklich erwünscht!

Nicole Benke (Redakteurin)

Zimtsterne

Ich stehe total auf Zimtsterne, an diesen Plätzchen mag ich einfach alles. Geschmack, Konsistenz und Aussehen. Deshalb kommen sie bei mir in der Vorweihnachtszeit regelmäßig auf den bunten Teller.

Janike Bach (Projektmanagement)

Erdnuss-Schokoladen-Kekse

Ich habe die Erdnuss-Schokoladen-Kekse zwar noch nicht ausprobiert. Will dies aber unbedingt tun, denn die Plätzchen sehen unglaublich lecker aus und sind ganz nach meinem Geschmack.   

Jessica Bolewski (Redakteurin)

Tannenbäume Schokoschnee

An Weihnachten und in der Adventszeit dürfen es für mich gern Lebkuchen sein. Ich mag die Aromen dieser Plätzchen besonders gern. Außerdem kann man bei der Form so wunderbar variieren – da wird es nie langweilig.

Nina Holley (Redakteurin)

Plätzchen in Christibaumkugel-Form

Ich persönlich backe nicht so viel. Wenn dann werden es die normalen Plätzchen, die man aus Kindheitstagen kennt – ganz einfach zum Ausstechen. Simpel, nicht mega kulinarisch, aber nostalgisch.

Oona Mathys (Praktikantin)

Schwarz-Weiß-Plätzchen

Meine Lieblingsplätzchen seit Kindheitstagen sind immer noch die Schachbrett- bzw. Schneckenplätzchen. Viele kennen sie auch als klassisches Schwarz-Weiß-Gebäck.

Annemarie Jungbluth (Projektmanagement)

Haferflocken-Kekse

Diese Haferflockenkekse zählen zwar nicht zu den klassischen Weihnachtsplätzchen, dafür sind sie gesund und rein theoretisch kann man sie das ganze Jahr essen. Perfekt, oder?

Martin Kaltwasser (Objektleiter Online)

Cashew-Bethmaennchen

Cashew-Behmännchen dürfen zu keinem Weihnachtsfest fehlen. Seitdem ich denken kann, sind das meine Lieblingsplätzchen. Sie müssen deshalb in entsprechend hoher Anzahl vorproduziert werden.

Inka Sievers-Helling (Magazin-Herstellung)

Elisenlebkuchen

Die Elisenlebkuchen sind mein absolutes Lieblings-Rezept. Warum? Weil sie nicht schwer zu backen sind und zehnmal besser schmecken als fertige aus dem Supermarkt. Sie sind super saftig und sehr aromatisch.

Lars Lenecke (Technik)

Florentiner

Florentiner sind zwar strenggenommen keine richtigen Plätzchen, aber eben mein Lieblingsgebäck in der Weihnachtszeit. Bei der Kombi aus Mandeln und Schokolade kann ich nicht widerstehen.

Katja Ohlhauser (Crossmedia-Management)

Kokosmakronen

Bei mir bleibt nach der Arbeit nicht viel Zeit zum Backen. Um trotzdem ein wenig in Weihnachtsstimmung zu kommen, sind für mich Rezepte ideal, die nicht viel Zeit in Anspruch nehmen, keine Unmengen an Zutaten benötigen und unkompliziert in der Zubereitung sind. Daher kommt mir das Rezept der Kokosmakronen sehr entgegen. Außerdem schmecken sie nicht nur lecker, sondern sind auch noch gesund, denn Kokosraspeln liefern reichlich Phosphor – der Mineralstoff dient u. a. dem Aufbau der Zellwände.

Annabelle Nieß (Projektmanagement)

Weihnachtliche Cantuccini

Die ersten Weihnachtskekse, die ich dieses Jahr gebacken habe, waren die weihnachtlichen Cantuccini. Sie sind schnell und einfach zuzubereiten und haben das gewisse Etwas durch den Ingwer. Die Cantuccini schmecken daher auch vor und nach der Weihnachtszeit.

Christin Ilgner-Palaschewski (Redakteurin)

Mohnkringel

Ich persönlich esse gar nicht so gern Kekse. Meine Familie und mein Mann hingegen schon. Und da Mohn zu ihren Lieblingszutaten gehört, werde ich dieses Jahr die Mohnkringel für sie backen. Die Kekse werden aber ganz sicher nicht lange halten. Vielleicht muss ich also vor Weihnachten noch einmal schnell Nachschub backen.

Viktor Franz (Projektmanagement)

Vanillekipferl

Ich mag bei Vanillekipferl besonders die krümelige Konsistenz. Dazu noch der tolle Geschmack nach Vanille – einfach perfekt. Und diese Vanillekipferl sind nicht ganz so süß.

Isabelle Philippi (Rezeptredakteurin)

Kissinger mit Walnuss

Da ich jedes Jahr Plätzchen an meine Familie und Freunde verschenke, ist es wichtig, dass sich diese gut vorbereiten lassen. Dieses Jahr mag ich besonders die Kissinger mit Walnuss. Diese Plätzchen sind zwar etwas aufwändiger, aber es lohnt sich. 

(chil)

Ähnliche Artikel
Lieblingsplätzchen
Wir stellen Ihnen die 10 beliebtesten Sorten vor.
Pfefferkuchen
Plätzchengenuss ohne Butter, Zucker, Nüsse, Mehl oder Backen
1 Teig – 6 Plätzchen
Entdecken Sie Mürbeteig sechs mal neu!
Schreiben Sie einen Kommentar
 
Hi, würde mir Rezepte von gesunden Plätzchen ohne Zucker und Weißmehl wünschen :-) Gibt so leckere Sachen mit Haferflocken, Kokosflocken usw. sind nur leider schwer im Internet zu finden.