Teil 2: Das Training für einen schlanken Oberkörper Schulterdrücken

2. Übung: Schulterdrücken

Egal ob im Bikini, T-Shirt oder Tank-Top – schlanke, trainierte Oberarme sehen (auch bei Frauen) einfach klasse aus.

Das Schulterdrücken fordert, wie der Name es ankündigt, die komplette Schulter, stärkt die Muskelkraft und verbessert die Koordination.

Um einen optimalen Trainingseffekt zu erzielen, empfehle ich, diese Übung mit Hanteln oder gefüllten 1-Liter-Wasserflaschen als Gewicht durchzuführen.

Fitmelonie Schulterdrücken

  1. Stehe aufrecht und hüftbreit mit einem Gewicht deiner Wahl in jeder Hand.
  2. Strecke den Rücken und spanne deine Bauchmuskulatur an.
  3. Hebe die Gewichte an und drehe die Unterarme nach außen.
  4. Die Ausgangsstellung ist erreicht, wenn die Unter- und Oberarme einen rechten Winkel bilden.
  5. Deine Handgelenke sollten bei der Übung weder gebeugt noch gestreckt sein.
  6. Atme aus und stemmen die Gewichte kontrolliert nach oben. Führe die Gewichte über deinem Kopf zusammen und halten die Position mit leicht gebeugten Ellenbogen.
  7. Atme ein, während du die Gewichte anschließend absenkst. Deine Ellenbogengelenke sollten sich in der Endposition auf Schulterhöhe befinden.
  8. Orientiere dich an dem rechten Winkel, der sich in dieser Haltung zwischen Oberarm und Rumpf bildet.

Fitmelonie Schulterdrücken

Rote Kurzhanteln für das HomeworkoutUm optimal von der Übung zu profitieren, versuche drei Runden Schulterdrücken à 5-15 Wiederholungen durchzuführen.

Hanteln bei Amazon kaufen

Übersicht zu diesem Artikel

 
Hallo, vielen Dank für die tollen Workouts. Ich wollte nur von einem kleinen Fehler berichten: statt dem Video "Schulterdrücken" kommt noch einmal das Video "Liegestütz". Beste Grüße Lukas
Schreiben Sie einen Kommentar