0

Spielen Vitamine beim erfolgreichen Abnehmen eine Rolle?

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 15. Aug. 2014

Darüber sind sich die Forscher nicht einig. Zwar wird hin und wieder die Vermutung geäußert, ein Mangel an bestimmten Vitaminen könne übermäßigen Appetit auslösen, weil das Hungerzentrum im Kopf so lange Nahrung anfordere, bis die Depots mit dem jeweiligen Nährstoff aufgefüllt wären. Bewiesen ist das allerdings nicht.

0
Drucken
Immerhin zeigt eine neue Studie an 90 jungen Frauen im Alter zwischen 16 und 22 Jahren einen Zusammenhang. Knapp 60 Prozent der jungen Frauen litten unter einem Mangel an Vitamin D. Teilnehmerinnen mit normalem Vitamin-D-Status besaßen im Vergleich zu Frauen mit einem Mangel ein geringeres Körpergewicht. Frauen mit einem Mangel an Vitamin D waren im Schnitt etwas kleiner, hatten einen höheren Body-Mass-Index und mehr Bauchfett als Frauen mit normalem Vitaminspiegel. Trotz solcher Hinweise sollte man sich beim Abnehmen nicht auf künstliche Vitamine verlassen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), die von der Bundesregierung mit wissenschaftlich fundierter Ernährungsaufklärung betraut wurde, sieht keinen Sinn in täglichen Vitaminpillen, sie sagt, dass jeder Gesunde, der seine Lebensmittel sorgfältig auswählt und vielseitig zusammenstellt, seinen Vitaminbedarf decken kann. Selbst wer nur zwei Drittel der Menge erreicht, die von den Fachleuten empfohlen wird, ist noch kein Mangelkandidat. Wer aber optimal versorgt sein will, achtet beim Abnehmen besser auf eine besonders vitaminreiche Ernährungsweise. EAT SMARTER hilft dabei!

Top-Deals des Tages

WMF KÜCHENminis Smoothie-to-go, Mini Standmixer mit zwei Mix-/Trinkbehältern (0,6 Liter, 300 Watt, cromargan) matt/silber
VON AMAZON
Preis: 59,99 €
33,59 €
Läuft ab in:
Rund ums Kochen
VON AMAZON
49,99 €
Läuft ab in:
Rund ums Kochen
VON AMAZON
19,90 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar