1
Der Profi-Coach
18. März 2016

Warum ab und zu alleine sein gut für uns ist

Von Uwe Pettenberg

Uwe Pettenberg erklärt, warum Alleinsein glücklich macht und warum wir Liebe nicht mit Festhalten verwechseln sollten.

1
Drucken

A post shared by @this_is_leos_life on

Wann haben Sie sich das letzte Mal eine richtig schöne Pause von allem und jedem gegönnt und Zeit ausschließlich mit sich selbst verbracht? Wann haben Sie sich selbst das letzte Mal soviel Liebe, Aufmerksamkeit, Wertschätzung und Zuneigung geschenkt, wie Sie diese gewöhnlich den Menschen um sich herum geben? Den meisten von uns fällt es leichter, anderen zu geben, unseren Liebsten, an die, die uns unmittelbar nahe stehen, aber leider nur ganz wenig an uns selbst. Dadurch entsteht Unausgeglichenheit. Wir vernachlässigen unsere Gesundheit, wir vergessen unsere Träume, Bedürfnisse und Wünsche, wir vergessen, wer wir wirklich sind und wenn es ganz ungünstig läuft, werden wir uns selbst fremd.
 
Doch so sollten wir uns nicht behandeln. Wenn wir jemanden aufrichtig lieben, verbringen wir gerne viel Zeit alleine mit dieser Person. Und so sollten wir es auch mit uns selbst tun. Wir verdienen für uns alleine genauso viel Aufmerksamkeit, Liebe und Anerkennung wie wir sie jedem anderen schenken! Bevor wir Wertschätzung und Liebe von einem anderen erwarten, sollten wir sie erst uns selbst geben. Wenn wir mit uns alleine sind, sind wir frei von jeglichen Verpflichtungen, wir müssen keine Maske tragen, nicht nach außen jemand sein, der wir gar nicht sind und wir können aufmerksam unseren eigenen Gedanken zuhören.

Warum allein sein so gut für uns ist 

  • Wir lernen uns selbst besser kennen. Sie sind der wichtigste Mensch, den Sie haben, Sie sind der Held in Ihrer Welt, und wenn Sie sich Zeit für sich alleine nehmen, um ganz Sie selbst zu sein und sich kennenzulernen, können Sie tief in Ihr Herz und Ihre Seele tauchen und die eigene Schönheit, Größe und das Wunder, das Sie sind, entdecken. Was könnte schöner sein?
  • Alleine sein bedeutet nicht einsam zu sein. Wir werden allein geboren und wir sterben allein. Wir kommen alleine auf diese Welt und auch, wenn wir auf unserem Lebensweg Kameradschaft, Freundschaft und Familie erleben werden, wird es trotzdem viele Momente geben, in denen wir alleine sind. Und auch, wenn das kein schöner Gedanke ist, vielleicht sogar einer, der uns Angst macht, wenn wir uns bewusst diese Zeit nehmen und Frieden schließen mit der/ dem, der/ die wir sind, ist das die Chance, zu lernen alleine zu sein, ohne uns einsam zu fühlen ... denn alleine sein bedeutet eigentlich all-eins-sein. Mit allem eins sein. Deshalb ist alleine sein eine Illusion.
  • Im Alleine sein finden wir Liebe und Selbstakzeptanz. Je mehr Zeit Sie mit sich allein verbringen, umso besser wird es Ihnen gelingen mit Ihren sogenannten Makeln, Fehlern und Unvollkommenheiten zurechtzukommen. Die Liebe in Ihrem Herzen wird freier fließen können und zwar auch und gerade für Sie selbst, nicht nur für die anderen.
  • Der Sinn unseres Lebens offenbart sich uns. Alles ist bereits da. Die Lösungen zu Ihren Problemen tragen Sie bereits alle in sich. Ihr Herz und Ihre Seele kennen Ihren Weg, sie kennen das Leben, für das Sie geboren wurden. Und wenn Sie sich immer wieder für Momente aus Ihrem Alltag zurückziehen (sehen Sie hierzu auch meinen Blog zu den Achtsamkeitsinseln), werden Sie immer besser in der Lage sein, sich mit Ihrem Inneren zu verbinden, mit dem Teil in Ihnen, der weiß, warum Sie hier auf diesem Planeten sind und was der Sinn Ihres Lebens ist.
  • Wir lernen den kennen, der wir wirklich sind, und nicht den, von dem die Welt glaubt, der wir sein sollten. Wenn Sie genau hinhören, gibt es eine Stimme tief in Ihrem Inneren, die Ihnen jederzeit sagen kann: „Das fühlt sich richtig an. Das eher nicht.“ Niemand sonst kann Ihnen das sagen, keine Eltern, kein Lehrer, kein Vorgesetzter, kein Geistlicher, niemand. Das können ganz allein nur Sie wissen. Und wie bereits erwähnt, ist dieses Wissen bereits da, Sie wurden bereits damit geboren, es ist immer abrufbar. Von klein an wird uns beigebracht, uns anzupassen, dass wir mehr wie die anderen sein sollen und weniger wie wir selbst. Wenn Sie Zeit mit sich alleine verbringen, können Sie sich von all dem frei machen, den Gedankenfallen, den überholten Glaubenssätzen, den klein machenden Vorstellungen davon, dass Sie wie „die anderen“ sein sollen. Sie werden Stärke und Mut in sich finden und feststellen, dass Sie sich nicht länger verstellen müssen – und das auch gar nicht mehr wollen!
  • Wir sind stärker als alle unsere Probleme. Es ist wunderbar und ich denke, Sie stimmen mir zu, geradezu unersetzlich, wenn Familie und Freund uns unterstützen, wenn wir Probleme haben und in Schwierigkeiten stecken. Aber es gibt auch Situation im Leben, in denen uns niemand helfen kann. Es gibt Zeiten, da kämpfen wir unsere Schlachten alleine, und ganz auf uns gestellt. Im Alleinsein mit uns selbst stärkt sich unser Bewusstsein für unser wahres Selbst und seinen Mut, seine Weisheit und seine Kraft. Im Alleinsein wird die Stärke freigesetzt, die uns spüren lässt, dass wir größer als all unser Probleme sind und dass wir in uns alles haben, was wir brauchen, um mit jeder Herausforderung, die uns das Leben stellt, zurechtzukommen. Dann müssen wir uns auch nicht länger fürchten.
  • Wir können den unschätzbaren Wert und die Kraft der Stille entdecken. Wenn der Geist ruhig wird, wenn es keine Gedanken zu denken und keine Worte zu sprechen gibt, dann können Sie Ihr Herz sprechen hören. Dann spricht Ihre Intuition und Ihre Seele zu Ihnen. Was würde die Liebe jetzt sagen? Stille ist ein wunderbarer Lehrer, der Sie Dinge entdecken lässt, die Sie nirgendwo sonst entdecken können.
  • Wir lernen loszulassen. Eines der schwierigsten Dinge im Leben ist loslassen. Menschen, Dinge, Erfahrungen, Erinnerungen, Orte, die wir lieben. Wir halten an allem und jedem fest, weil wir fürchten, ohne alle diese Dinge oder Menschen, an denen wir so hängen, wären wir nichts. 

Allzu oft verwechseln wir Festhalten mit Liebe. Doch wahre Liebe hält nicht fest, wahre Liebe lässt los. Im Alleinsein mit uns selbst können wir in die tieferen Schichten unseres Seins abtauchen, unser Herz öffnen, und uns mit jenem inneren Wissen verbinden, das uns unterscheiden lässt zwischen festhalten und lieben. Wahre Liebe lässt frei, wahre Liebe macht frei.

Herzlichst,
Ihr Uwe Pettenberg

Top-Deals des Tages

3D Stifte Set mit LCD Display, 3D Drucker Stift, 3D Druckstift mit 1.75 mm PLA Filament für Kinder Kritzelei, Zeichnung, Kunst & handgefertigte Werke
VON AMAZON
33,99 €
Läuft ab in:
Aroma Diffuser,Yegu Automatische Induktion Ultraschall Luftbefeuchter Aromatherapie Öle Diffusor Humidifier mit 7 Farben LED Licht fürs Haus, Büro, Schlafzimmer, Kinderzimmer,Yoga Salon, Spa
VON AMAZON
26,34 €
Läuft ab in:
Tiiante Besen Schaufel Kehrbesen und Kehrschaufel Kehrset Kehrgarnitur Schaufel Besen mit langem Stiel 120cm mit ausziehbarem Besen
VON AMAZON
24,21 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Bisherige Kommentare

 
Hallo Uwe, einen derart tollen Text habe ich bisher nirgendwo gelesen. Er kam gerade zur richtigen Zeit für meine momentane Situation. Du hast mir die Augen total geöffnet und ich bin dir dafür sehr dankbar! Herzlich Robert

Schreiben Sie einen Kommentar