Banner Oona

Wie sinnvoll sind Cheat Days? Braucht man den Cheat Day wirklich?

fitmelonies Pfannkuchen am Cheat Day

Ein Schummeltag kann durchaus sinnvoll sein, wenn er kontrolliert durchgeführt wird und sich zum Beispiel auf eine kohlenhydratreiche Mahlzeit an einem bestimmten Tag in der Woche beschränkt. Diese Mahlzeit dient dann vorrangig dazu, die Glykogenspeicher im Körper wieder aufzufüllen und mit neuer Energie in die nächste Diätphase zu starten.

So wie der Cheat Day jedoch von den meisten gehandhabt wird, ist er aus den genannten Gründen und Erfahrungen meiner Meinung nach nicht sinnvoll oder notwendig. Die Gefahr, dass man die Kontrolle verliert und sich regelrecht in eine Essstörung „hineinfrisst“, ist aus meiner Sicht sehr groß und sollte unter keinen Umständen der Preis für einen schlanken Körper sein.

Stattdessen sollte man sich ab und zu eine ungesunde Mahlzeit oder einen Snack gönnen, wenn man das Verlangen danach hat, und es dann auch dabei belassen. Ich habe mich komplett von Cheat Days distanziert, mache keine Diäten mehr und ernähre mich überwiegend gesund.

Jedoch esse ich täglich eine Kleinigkeit, auf die ich Lust habe. Dadurch ist mein Heißhunger auf Süßes komplett verschwunden und ich halte mein Gewicht problemlos, ohne zu verzichten.

Übersicht zu diesem Artikel

 
Sehe ich genauso. Nur frage ich mich, warum ich mich mit Diäten herumschlagen soll, wenn es das gute alte FDH genauso tut. Wenn man sich dabei noch halbwegs vernünftig und bewusst ernährt, dabei noch ein wenig Sport macht, brauch man weder Diäten, noch Cheatdays und kann sich dann auch mal den halben Topf Ben & Jerry's gönnen, ohne dass der Stoffwechsel gleich amok läuft.
 
Hallo Marcel, da hasr du total Recht. Im Endeffekt ist es egal, welche Art von Diät man macht, hauptsache man bleibt im Kaloriendefizit. Ich glaube FDH ist mittlerweile nicht mehr so verbreitet, weil viele Menschen einfach zu undiszipliniert sind um dann auch wirklich nur die Hälfte zu essen :) Ganz liebe Grüße, Oona
Schreiben Sie einen Kommentar