Dr. Ingo Froböse

Das Booty-Camp: Übungen für den Knack-Po 2. Sumo-Kniebeuge

Frau absolviert Sumo-Kniebeugen

Eine etwas weniger bekannte, aber ebenfalls sehr effektive Variation ist die Sumo-Kniebeuge, bei der die Bein- und Gesäßmuskulatur gekräftigt wird.

  • Stellen Sie sich etwa 30 Zentimeter entfernt vor eine Wand. Die Füße stehen etwas weiter als hüftbreit auseinander und um 45 Grad nach außen gedreht. Die Hände befinden sich neben dem Kopf.
  • Senken Sie das Gesäß so weit nach hinten ab, bis die Oberschenkel parallel zum Boden zeigen. Die Fersen drücken in den Boden. Der Rücken bleibt dabei möglichst senkrecht.
  • Gehen Sie langsam und konzentriert wieder nach oben in die Ausgangsposition.

Übersicht zu diesem Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar