TK Banner

Die 8 besten Hausmittel gegen Erkältung

Von Christin Ilgner
Aktualisiert am 31. Mär. 2021

Auch der schönste Spätsommer geht einmal vorbei... Und die erste Erkältung ist schneller da, als wir denken. Zum Glück gibt es sanfte Hausmittel, die schon bei den ersten Anzeichen einer Erkältung angewendet werden können.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Genügend Schlaf
  2. Achten Sie auf Hygiene
  3. Trinken Sie Ingwertee
  4. Kamille gegen laufende Nase
  5. Das wusste schon Oma
  6. Es darf zwiebeln
  7. Essen Sie Chili
  8. Holunderbeerensaft hilft

1. Genügend Schlaf

Schlaf ist ein gutes Hausmittel bei Erkältung

Schlaf ist das A und O, wenn Sie eine sich anbahnende Erkältung verhindern oder eine bereits bestehende Erkältung bekämpfen wollen. Denn während wir schlafen kann sich unser Körper erholen, Energie tanken und regenerieren. Außerdem ist während des Schlafs unser Immunsystem besonders aktiv. Achten Sie bei einer Erkältung unbedingt auf die richtige Raumtemperatur und Decke. Sie sollten während des Schlafens weder schwitzen noch frieren. 

2. Achten Sie auf Hygiene

Hygiene als Hausmittel bei Erkältung

Erkältungen werden durch Viren verursacht und gegen diese helfen Antibiotika nicht. Durch eine gute körperliche Abwehr können Sie sich diese Viren allerdings vom Leib halten. Aber auch die richtige Hygiene hilft. Waschen Sie nach dem Toilettengang gründlich Ihre Hände. Auch nach der Fahrt in Bus oder Bahn und dem Benutzen der Gemeinschaftsküche im Büro kann das Händewaschen nicht schaden, denn Erkältungsviren überleben außerhalb des menschlichen Körpers bis zu drei Stunden. Benutzen Sie beim Händewaschen unbedingt Seife und reinigen Sie auch die Räume zwischen den Fingern. 20-30 Sekunden pro Waschgang sind optimal.

Diese Hygienemaßnahme schützt Sie übrigens auch vor multiresistenten Keimen. Sie vermeidet, dass Bakterien aus der Umgebung auf den Händen verbleiben und durch Hand-Gesichts-Kontakt über die Schleimhäute in den Körper gelangen. Mehr zum Theme Multiresistende Erreger lesen Sie auf der neuen Themenseite der Techniker Krankenkasse.

3. Trinken Sie Ingwertee

Ingwertee ist ein beliebtes Hausmittel gegen Erkältung

Wenn Sie das Gefühl haben eine Erkältung zu bekommen, dann trinken Sie unbedingt Ingwertee. Denn Ingwer wirkt entzündungshemmend und schleimlösend. Die ätherischen Öle, die in dem Knollengewächs enthalten sind, ähneln in ihrer Zusammensetzung der Acetylsalicylsäure (Aspirin).  Schneiden Sie für einen Tee am besten ein 5 cm langes Stück Ingwerwurzel in dünne Scheiben und übergießen Sie dieses mit heißem Wasser. 8–10 Minuten ziehen lassen. Wem Ingwertee zu scharf ist, der süßt ihn mit Honig oder Agavendicksaft. Ingwertee können Sie während der Erkältungszeit ruhig mehrmals pro Tag trinken. Honig hilft außerdem gegen einen rauen Hals und Halsschmerzen. Fügen Sie den Honig allerdings erst hinzu, wenn der Tee etwas abgekühlt ist. Hitze kann die heilenden Enzyme zerstören.

4. Kamille gegen laufende Nase

Kamille hilft gegen Erkältung

Eine ständig laufende Nase ist nicht nur lästig, sondern auch unangenehm. Was hilft? Ein Dampfbad mit Kamille. Dafür einfach 1-2 Handvoll Kamillenblüten mit heißem Wasser übergießen. Den entstehenden Dampf etwa 10 Minuten einatmen.

5. Das wusste schon Oma

Hühnersuppe - Hausmittel gegen Erkältung

Eine deftige Hühnersuppe hilft gegen Erkältung, das hat schon unsere Oma gepredigt. Und Recht hatte sie. Denn wie Forscher der Universität Nebraska herausgefunden haben, blockieren die Inhaltsstoffe weiße Blutkörperchen. Diese rufen während einer Erkältung die typischen Symptome wie z.B. geschwollene Schleimhäute hervor. Hier finden Sie das Rezept für eine wohltuende Hühnersuppe.

6. Es darf zwiebeln

Zwiebeln - Hausmittel gegen Erkältung

Auch Zwiebeln können bei einer Erkältung helfen, denn die schwefelhaltige Verbindung Alliin, die uns beim Schälen weinen lässt, verleiht unserem Immunsystem Power. Gegen Viren und Bakterien, die sich bereits im Körper befinden, wirkt das Flavonoid Quercetin. Schreiben Sie also während der Erkältungszeit öfter mal eine Zwiebelsuppe oder Gerichte, die reichlich Zwiebeln enthalten, auf den Speiseplan.

7. Essen Sie Chili

Chili - Hausmittel gegen Erkältung

Die Schärfe von Chili muss man natürlich mögen und vertragen, aber die scharfen Schoten sind im Kampf gegen eine Erkältung eine echte Geheimwaffe. Denn die Schärfe des Capsaicins aktiviert die Durchblutung der Schleimhäute. Eine verstopfe Nase kann so wieder frei werden. Wie wäre es z. B. mit einem scharfen Chili sin Carne? Wer keine frischen Chilischoten verarbeiten möchte, der greift zu Chilipulver. Dieses wird auch im Rezept verwendet. Auch Asiagrünkohl mit Chili und Knoblauch ist eine gute Wahl bei Erkältung. Der Kohl enthält reichlich Vitamin C und Vitamin E, die die Immunabwehr des Körpers stärken. Außerdem sind in Kohlsorten jede Menge Mineralstoffe, Ballaststoffe und B-Vitamine enthalten.

8. Holunderbeerensaft hilft

Holunderbeeren helfen gegen Erkältung

Wer eine Erkältung hat, der sollte generell viel trinken, denn die Flüssigkeiten halten die Schleimhäute feucht und verhindern so, dass sich Viren anlagern können. Holunderbeerensaft wirkt schweißtreibend und fiebersenkend, deshalb ist er bei einer Erkältung ein gutes Hausmittel. Den Saft der Holunderbeere gibt es im Drogeriemarkt zu kaufen. Am besten trinken Sie diesen heiß und legen sich dann gut eingepackt ins Bett. 

 

Schreiben Sie einen Kommentar