TK Banner

Hautkrebs: Kennen Sie die Anzeichen?

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Hautärztin untersucht den Rücken eines jungen Mannes

Dass wir unsere Haut gut vor Sonne schützen sollen, ist allgemein bekannt. Doch wie hoch ist das Risiko wirklich, an Hautkrebs zu erkranken, und wie kann man Hautveränderungen frühzeitig erkennen? Der Live Smarter-Blog klärt auf!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Wenn Sie Ihre Haut betrachten, werden Sie feststellen, dass Zeit, Lebensumstände und auch Wettereinflüsse Ihre Spuren hinterlassen haben: Fältchen, Pigmentflecke, kleine oder größere Leberflecke erzählen davon, wie sorgsam Sie mit Ihrem größten Organ umgegangen sind und es vor Sonne und Witterung geschützt haben.

Wer ausgiebige Sonnenbäder macht, ins Solarium geht und sich nicht gut genug eincremt, riskiert, an einer Hautkrebsart zu erkranken. Sicher, nicht jeder neue Leberfleck ist ein Anzeichen für Krebs, aber: Pro Jahr erkranken in Deutschland rund 205.000 Menschen an hellem und etwa 28.000 an schwarzem Hautkrebs. Etwa 3.600 Menschen sterben in Deutschland jährlich an Hautkrebs. Gute Vorsorge und regelmäßige Untersuchungen helfen, Hautkrebs frühzeitig zu erkennen und zu behandeln.

Wie entsteht Hautkrebs?

In den meisten Fällen entsteht Hautkrebs durch die ultraviolette Strahlung (UV-Strahlung) der Sonne. Diese UV-Strahlung kann das Erbgut im Zellkern verändern, das steuert, wie Zellen sich teilen und entwickeln. Dadurch können aus einzelnen Zellen Nachkommen entstehen, die nicht mehr aufhören, sich zu teilen – die Krebszellen. Nicht alle diese Zellen können durch das körpereigene Abwehrsystem bekämpft werden: Ein Krebsgeschwür entsteht.

Übersicht zu diesem Artikel

 
Das wichtigste Vorbeugungskriterium gegen Hautkrebs, Augenschäden, Sonnenstich u.dgl.m. ist das Wissen über die Verstärkung der direkt einwirkenden Sonnenstrahlung durch die omnipräsenten reflektierenden Kondensstreifen und hohen dünnen Wolken, das der gesamten Bevölkerung schon im Kindesalter vermittelt werden sollte.
Schreiben Sie einen Kommentar