TK Banner

So integrieren Sie Superfoods in Ihren (Büro)-Alltag

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Superfoods Büroalltag

Superfoods sind derzeit in aller Munde. Egal ob Quinoa, Chia oder Matcha. Aber auch die uns altbekannten Nüsse zählen aufgrund ihrer Eigenschaften zu den Superfoods. Wir sagen Ihnen, was die Nahrungsmittel so alles können und wie Sie diese gut in Ihren Arbeits- und Büroalltag integrieren können.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Superfoods: Gesunde Überflieger?

Im Supermarkt sind derzeit so einige Lebensmittel mit der Aufschrift „Superfood“ zu finden. Der Käufer verbindet mit ihnen eine regelrechte Vitamin- und Mineralstoffbombe, die einen schöner, leistungsfähiger und gesünder leben lässt. Tatsächlich aber sind die gesundheitlichen Effekte auf den Körper oft nicht anders, als die, die man mit den uns bereits bekannten Lebensmitteln erreichen kann. Zum Beispiel steckt in den teuren Goji-Beeren eine Vitamin-C-Menge, die von den schwarzen Johannisbeeren übertroffen wird – und das bei weniger Kalorien. Also alles nur Hokuspokus? Nicht ganz: Natürlich haben die Superfoods gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe. Als leckere Alternative können sie gerne in den Mahlzeiten verarbeitet werden. Vom großen Marketingeffekt der Superfoods sollte man sich dennoch nicht täuschen lassen.

Übersicht zu diesem Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar