bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
bookmark_border
URL kopieren
chat_bubble
Kommentar
Pinterest
Nächster Artikel
TK Banner

Unsere 7 besten Tipps für ein glücklicheres Leben

Von Maja Seimer
Aktualisiert am 03. Sep. 2019
© Unsplash/ Court Prather
© Unsplash/ Court Prather

Eines haben alle Menschen gemeinsam: Sie wollen rundum glücklich sein. Mit unseren 7 Glücklichmacher-Tipps starten Sie in ein zufriedeneres Leben mit mehr Freude, Gelassenheit und Lebensenergie.

0
Drucken

Inhaltsverzeichnis

  1. Freundschaft: Zutat zum Glück
    1. Studie belegt Zusammenhang
    2. Freundschaften pflegen
  2. Don't worry, be happy
  3. Freundlich= glücklich
    1. Halten Sie die Augen auf
    2. Lächeln: Glücksbringer Nummer Eins
  4. Stärken leben und Spaß haben
    1. Machen Sie, was Spaß macht
    2. Stärken leben
  5. Das Geheimnis der Dankbarkeit
    1. Kleine Momente reichen aus
    2. Gewohnheit entwickeln
  6. Gutes tun macht glücklich
  7. Happy-Foods 
    1. Studien: Natürlich macht glücklich
    2. Essen für gute Stimmung
  8. Wissen zum Mitnehmen

1. Freundschaft: Zutat zum Glück

Ohne Freunde wäre alles nur halb so schön. Mit guten Freunden können Sie lachen, sie sind da, wenn es Ihnen schlecht geht, und auch Sie selbst können eine starke Schulter bieten. Anderen zu helfen, sie zu trösten und ihnen zuzuhören, gibt ein gutes Gefühl und macht glücklich.

Studie belegt Zusammenhang

Sogar die Wissenschaft konnte nun zeigen, dass harmonische Beziehungen die wichtigste Zutat für Glück und Gesundheit sind. US-Forscher fanden heraus, dass Menschen, die viele Freunde haben glücklicher und auch gesünder sind (1).

Freundschaften pflegen

Wer sich gute Freunde wünscht, sollte selbst ein guter Freund sein. 

  1. Halten Sie Vereinbarungen ein – mal Treffen zu verschieben ist okay, aber ständige Absagen schaden der Freundschaft.
  2. Hören Sie zu: Auch wenn Sie selbst vielleicht gerade im siebten Himmel schweben, haben Sie ein Ohr für die Sorgen Ihrer Freunde.
  3. Kritik ist erlaubt, aber bitte konstruktiv und freundlich.
  4. Verzeihen Sie Fehler, denn: Nobody's perfect.
  5. Nicht flunkern: Vertrauen und Ehrlichkeit währen länger als Ausreden und Notlügen.

Merke!

Freundschaften bilden eine Säule für ein erfülltes Leben. Seien Sie selbst ein so guter Freud, wie Sie es sich von anderen wünschen.

2. Don't worry, be happy

Jeder kennt den Songtext "...don't worry, be happy...". So simpel es klingt, so wahr ist es. Schwierigkeiten gehören zum Leben dazu und wir entscheiden, wie wir damit umgehen. Probleme hin und her zu wälzen bringt uns selten voran, ein positiver Blick und Klarheit dagegen schon. Menschen, die nicht alles so eng sehen und das Leben grundsätzlich nicht so ernst nehmen, sind glücklicher. Eine positive Grundeinstellung hilft dabei.

Statt sich mit Ängsten und Sorgen zu quälen, stecken Sie Ihre Energie lieber in Ihre Wünsche und Ziele. Vertrauen Sie darauf, dass es das Leben gut mit Ihnen meint. Sie werden schnell merken: Sie ziehen das an, was Sie ausstrahlen.

Merke!

Wer das Leben nicht zu ernst nimmt und seine Energie in seine Wünsche und Ziele steckt, anstatt in Sorgen und Schwierigkeiten, ist glücklicher und erreicht mehr im Leben.

3. Freundlich = glücklich

Eine Studie aus den USA ergab: Anderen Gutes zu tun, trägt nachhaltig zum eigenen Glück bei – dazu zählen auch alltägliche Kleinigkeiten. Und dafür gibt es jeden Tag unzählige Möglichkeiten.

Halten Sie die Augen auf

Schon ein freundliches Lächeln auf der Straße oder in der Bahn macht andere und Sie selbst glücklich. Halten Sie die Augen offen und tun das, was vor Ihrer Nase ist. Vielleicht können Sie einer Frau mit Kinderwagen in den Bus helfen, Ihrer Kollegin einen Kaffee mitbringen oder Ihrem Partner etwas Schönes kochen.

Lächeln: Glücksbringer Nummer Eins

Je besser Ihre gute Tat zu Ihnen passt, desto mehr Freude wird sie Ihnen bringen. Entdecken Sie Ihre Freundlichkeit und finden heraus, mit welchen Taten Sie andere und damit auch sich selbst glücklich machen können. Wenn Sie denken, das ist viel zu aufwendig, starten Sie ganz einfach mit einem Lächeln. Wenn Sie die Verkäuferin an der Kasse, den Busfahrer oder auch Menschen auf der Straße anlächeln, kann das Energie und Freude für den ganzen Tag geben.

Merke!

Wer freundlich ist, ist glücklicher. Machen Sie anderen eine Freude, seien Sie freundlich und schenken auch fremden Menschen mal ein Lächeln.

4. Stärken leben und Spaß haben

Nicht jeder mag joggen. Wer es dennoch immer wieder versucht und sich dazu zwingt, durch den Park zu rennen, wird dabei nicht unbedingt froher. Dabei gibt es für ein bestimmtes Ziel – hier etwa mehr Bewegung – ganz verschiedene Wege, um dieses zu erreichen. Vielleicht liegt Ihnen eine Ballsportart viel eher?

Machen Sie, was Spaß macht

Entdecken Sie, was Ihnen Spaß macht und wo Ihre Stärken liegen. Jeder Mensch ist anders und hat seine eigenen Talente und Fähigkeiten. Nur, wenn Ihnen etwas Spaß macht, können Sie auch gut darin sein. Versuchen Sie also nicht, Ihre Zeit mit Dingen zu verschwenden, die Sie stressen. Tun Sie, was Ihnen Freude bereitet.

Stärken leben

Das Team des Glücksforschers Martin Seligman fand heraus: Wer seine Talente regelmäßig zur Geltung bringt, lebt zufriedener. Viele Menschen wissen gar nicht, wo ihre Stärken liegen. Machen Sie sich auf die Suche: Erkennen Sie Ihre besonderen Charakterstärken. Wenn Sie alleine nicht weiterkommen, befragen Sie Freunde und Familie. 

Vielleicht sind Sie besonders mutig, empathisch, kreativ oder fair? Oft können andere Menschen Stärken benennen, auf die Sie nicht von alleine gekommen wären. Wenn Sie zum Beispiel sehr diplomatisch und fair sind, können Sie Konflikte klären und schlichtend auf andere einwirken. Wenn Sie besonders mutig sind, nutzen Sie diese Fähigkeit, um andere zu motivieren und Ihnen Mut zuzusprechen.

Alternativ bietet die Universität Zürich einen kostenlosen Online-Fragebogen an. 

Merke!

Finden Sie heraus, wo Ihre besonderen Stärken liegen und setzen Sie diese ein, um sich und anderen zu helfen. So können Sie selbst glücklicher werden.

5. Das Geheimnis der Dankbarkeit

Diese Empfindung ist der Glücksbringer Nummer Eins: Dankbarkeit. Im stressigen Alltag geht dieses Gefühl oft unter, dabei ist für ein zufriedenes, glückliches Leben bedeutend.

Kleine Momente reichen aus

Um dankbar zu sein, müssen wir nicht besonders viel Zeit und Energie aufwenden. Wir haben ständig zahlreiche Gründe, um dankbar zu sein, direkt vor unserer Nase. Eine schöne Wohnung, tolle Freunde, ein leckeres Stück Kuchen – das alles, ist nicht selbstverständlich. Nur ein paar kleine Momente am Tag, in denen wir kurz anerkennen, was wir haben und dankbar dafür sind, steigern das Glück ungemein.

Gewohnheit entwickeln

Wir können uns das Gefühl Dankbarkeit zur Gewohnheit machen. Beginnen Sie zunächst mit einem Dankbarkeitstagebuch. Schreiben Sie jeden Abend auf, für welche Erlebnisse, Ereignisse und Menschen Sie an dem heutigen Tag dankbar waren. Was sich zunächst anhört, wie eine zusätzliche Aufgabe, ist in Wahrheit eine Bereicherung und ein echter Energiebringer. Es fühlt sich einfach gut an, dankbar zu sein, und wer das erkennt, macht sich seine kleinen Dankbarkeitsmomente schnell zur Gewohnheit.

Merke!

Das Gefühl von Dankbarkeit erfüllt uns mit großem Glück. Trainieren Sie daher Ihre Dankbarkeit. Eine schöne Wohnung, ein toller Freund, ein leckeres Abendessen – es gibt täglich so viele Gründe, um dankbar zu sein.

6. Gutes tun macht glücklich

Ob Plastik vermeiden, Bio-Produkte kaufen oder ökologisch nachhaltige Reinigungsmittel verwenden – die Initiative der Techniker Krankenkasse und der FC St. Pauli Kiezhelden präsentiert zahlreiche Ansätze, wie sich jeder für einen besseren Planeten engagieren kann. So machen Sie nicht nur diese Welt etwas besser, sondern auch sich selbst glücklicher. Denn: Gutes tun macht glücklich! Werden Sie zum Weltverbesserer

Merke!

Wer nachhaltig lebt, trägt nicht nur dazu bei, unseren Planeten zu schützen, sondern wird auch selbst glücklicher. Denn Gutes tun macht happy.

7. Happy-Foods 

Das, was wir uns in den Mund stecken, hat nicht nur einen Einfluss auf unsere Gesundheit, sondern auch auf die Psyche.

Studien: Natürlich macht glücklich

Studien haben gezeigt, dass Menschen, die sich hauptsächlich von frischen, natürlichen Lebensmitteln, wie Obst, Gemüse, Nüssen und Fleisch ernähren, nicht nur körperlich fitter sind, sondern auch besser gelaunt sind. Bei Menschen, die viele Fertigprodukte, Frittiertes und Süßigkeiten essen, können dagegen eher Gewitterwolken aufziehen.

Essen für gute Stimmung

Zudem gibt es bestimmte Lebensmittel, die nachweislich die Stimmung heben. Kakao etwa enthält Tryptophan, ein Vorstufe des Glückshormons Serotonin und Eier enthalten Lecithin, das für starke Nerven und Entspanntheit sorgt.

Welche Happy-Foods, Ihnen außerdem gute Laune machen, erfahren Sie hier.

Merke!

Eine natürliche und ausgewogene Ernährung schützt vor Miesepeter. Auch bestimmte Lebensmittel können nachweislich die Stimmung heben.

Wissen zum Mitnehmen

Es gibt Menschen, die haben immer ein Lächeln auf den Lippen, sehen alles positiv und haben für jedes Problem die passende Lösung. Doch Glücklichsein kommt nicht von alleine. Sie können es trainieren.

Wer dankbar ist, Freundschaften pflegt, anderen etwas Gutes tut und seine Stärken erkennt und lebt, ist glücklicher. Natürlich klappt das nicht alles von heute auf morgen. Glücklichsein ist ein lebenslanges Projekt, an dem Sie jeden Tag arbeiten können. Das Gute dabei: Die Resultate zeigen schnell ihre Wirkung. Beginnen Sie etwa damit, zu lächeln und Sie werden sehen, dass es schnell zurückkommt.


Smarte Partner – TK und EAT SMARTER
Gemeinsam mit der TK haben wir großes Interesse daran, Sie über wichtige Themen rund um Gesundheit und Ernährung aufzuklären. Mehr über die Zusammenarbeit und die TK erfahren Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar