Star Watch Blog

Mit dem Booty Belt zum Knack-Po?

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018

Stars tun viel für ihre Figur. Schließlich ist diese ihr Kapital. Das weiß auch Schauspielerin Kate Hudson. Die 36-Jährige macht regelmäßig Sport und hat jetzt ein neues Lieblingsfitness-Gerät für sich entdeckt. Um welches es sich handelt, will ich Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Auf einem ihrer Instagrambilder zeigt Kate Hudson ihr neustes Trainingsgerät. Hierbei handelt es sich um den sogenannten Booty Belt. Dieser soll mit den richtigen Übungen für eine knackige Kehrseite sorgen. Doch wie funktioniert das Wunder-Trainingsgerät?

Der Booty Belt besteht aus dem gleichen Material wie Anschnallgurte im Auto. An dem Gurt selbst sind zwei Gummibänder mit Fußschlaufen befestigt. Zuerst begibt sich die Trägerin oder der Träger knieend auf den Boden. Die Handflächen hüftbreit auf dem Boden. Nun wird abwechselnd ein Bein nach hinten oben weggestreckt. Durch die strammen Gummibänder entsteht eine Spannung zwischen Füßen und Po, die Muskulatur wird ordentlich beansprucht.

Durch das Gerät kann so die Pomuskulatur gezielt trainiert werden. Allerdings ist der Booty Belt mit circa 90 Euro kein Schnäppchen. Ähnlich kann die Pomuskulatur auch mit Hilfe eines Therabandes trainiert werden. Allerdings können die Übungen durch die fehlende Stabilisierung ggf. unsauberer ausgeführt werden. 

Wer seinen Po ohne solche Hilfsmittel trainieren möchte, der kann dies am besten mit Squats (Kniebeugen) und Lunges (Ausfallschritte) tun.

 

 
Wo kann man diesen booty belt bekommen?
Schreiben Sie einen Kommentar