Hummus – der Veggie-Hit 3x anders

Von Lina Nagel
Aktualisiert am 27. Dez. 2018

Egal, ob beim Grillen oder als Dip für rohes Gemüse ­– Hummus, die orientalische Kichererbsenpaste, hat einen festen Platz in unserem Speiseplan erobert! Wir haben 3 frische Rezept-Ideen für Sie.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Kichererbsen sind wahre Kraftpakete: Mit 20 Prozent Proteinanteil sind sie eine wichtige Eiweißquelle für Vegetarier und Veganer. Ihr leicht nussiger Geschmack macht sie unverwechselbar und so beliebt. Ein Klassiker der Kichererbsen-Rezepte ist der orientalische Dip Hummus. Klassisch wird er aus eingeweichten Kichererbsen, Sesampaste (Tahin), Kreuzkümmel, Knoblauch, Zitronensaft und Olivenöl hergestellt. Doch es gibt auch andere Arten, wie Sie Ihr Hummus zubereiten und ihm eine ganz besondere Note geben können!

1) Chili-Hummus

Tomatenmark gibt Farbe, zwei rote Chilischoten die gewisse Schärfe ­– genial zu mildem Grillgemüse oder einfach als Dip mit knusprigem Fladenbrot!

zum Rezept

2) Hummus mit getrockneten Tomaten

Frisch-fruchtig und mit einem Hauch von Joghurt, ist dieser Dip ein toller Begleiter für sommerliche Grill-Buffets. Sehr lecker auch als Aufrich auf einem Veggie-Sandwich oder natürlich solo!

zum Rezept

3) Hummus mit Roter Bete

Rosmarin, Thymian, Sonnenblumenkerne und natürlich die erdig-süße Rote Bete verleihen diesem Hummus geschmacklich das gewisse Etwas. Mit seiner markanten Farbe veredelt es jedes Buffet.

zum Rezept

 

Schreiben Sie einen Kommentar