Christmas Break – Kulinarische Abwechslung in der Adventszeit

Von Marieke Dammann
Aktualisiert am 27. Dez. 2018

Immer nur Stollen, Braten, Grünkohl und Co. essen? Wie wäre es mit einer kleinen Pause: Bereiten Sie sich würzigen Bratreis aus dem Wok zu, der wunderbar asiatisch schmeckt und hervorragend sättigt. Eine gelungene kulinarische und vegetarische Abwechslung während der Weihnachtszeit!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Die Weihnachtszeit ist geprägt von Plätzchen backen an den Wochenenden, Adventskaffee, reichlich Süßigkeiten und jeder Menge Grün- und Rotkohl, Braten und anderen festlichen Speisen, die zu keiner Jahreszeit so gut schmecken wie jetzt. Und trotzdem kann der Körper ab und an auch mal eine kleine Abwechslung im Speiseplan gebrauchen – da schmecken im Anschluss Lebkuchen, Spitzbuben, Rosenkohl und Co. direkt wieder doppelt so gut.

Asiatisch, duftend, lecker: Jasmin-Reis

Wieso also nicht von Zeit zu Zeit einen kleinen kulinarischen Abstecher in die leichte, asiatische Küche machen? Würziger Bratreis macht auf vegetarische Weise angenehm satt und ist eine leichte Abwechslung zu den ansonsten oftmals etwas schwer im Bauch liegenden Speisen.

Übrigens liegt das Geheimnis der asiatischen Küche in ihrer Einfachheit. Leichte Zutaten und kräftige Gewürze – perfekt dazu passt ein duftiger, zarter Reis. Der Jasmin-Reis von Oryza, dessen Duft unverwechselbar ist, ist daher der ideale Begleiter für asiatische Gerichte, die auch mit Stäbchen gegessen werden können.

Traditionell wird der Jasmin-Reis von Oryza seit Jahrhunderten im Norden von Thailand in Thai Hom Mali angebaut und das feste Korn wird während des Kochens etwas weicher und bekommt eine leicht klebrige Konsistenz – perfekt für asiatische Gerichte und zum dekorativen Anrichten!

Würziger Bratreis aus dem Wok mit Brokkoli und Ei

Zutaten für 4 Portionen | Zubereitungszeit 25 Minuten

  • 400 g Oryza Jasmin-Reis
  • Salz
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Stück Ingwerwurzel (ca. 20 g)
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 600 g Brokkoli
  • 6 Frühlingszwiebeln
  • 4 EL Rapsöl
  • 6 EL klassische Gemüsebrühe
  • 6 Eier
  • 2 EL dunkle Sojasauce
  • 2 EL Thai-Fischsauce
  • 2 TL Palmzucker oder Rohrzucker
  • Pfeffer
  • 1 Limette

Zubereitung:

  1. Reis nach Packungsanleitung in Salzwasser garen. Inzwischen Knoblauchzehen und Ingwer schälen und fein würfeln.
  2. Zitronengras putzen, waschen und den unteren verdickten Teil in dünne Scheiben schneiden.
  3. Brokkoli waschen und putzen. Stiel abschneiden, schälen und in kleine Würfel schneiden. Restlichen Brokkoli in möglichst kleine Röschen teilen.
  4. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und schräg in etwa 3 cm lange Stücke schneiden.
  5. Den Reis abgießen und in einem Sieb abtropfen lassen.
  6. Öl im Wok erhitzen. Knoblauch, Ingwer, Zitronengras, Frühlingszwiebeln und Brokkoli darin bei mittlerer Hitze 5 Minuten unter Rühren anbraten. Brühe unterrühren und bei starker Hitze fast vollständig verdampfen lassen.
  7. Eier in einer kleinen Schüssel mit Sojasauce, Fischsauce, Zucker und etwas Pfeffer verquirlen.
  8. Reis zum Gemüse geben und kurz anbraten. Eimischung zufügen und bei mittlerer Hitze unter Rühren in 3-4 Minuten stocken lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Limette in Spalten schneiden und dazu servieren.

Noch mehr leckere Produkte und Rezepte finden Sie auf www.oryza.de.  

Schreiben Sie einen Kommentar