0
Drucken
0

Ist ein Apfel am Tag Pflicht?

"An apple a day keeps the doctor away!" Und tatsächlich: die runden Früchte sind gefüllt mit gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen. Wer diese Stoffe aber richtig nutzen will, sollte schon mehr als einen Apfel am Tag essen.

Ist ein Apfel am Tag Pflicht? Ist ein Apfel am Tag Pflicht?

Ob saftig-süß, knackig-säuerlich oder mehlig-herb – Apfelsorten gibt es viele und da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Doch Äpfel schmecken nicht nur lecker, sie enthalten auch jede Menge wertvoller Nährstoffe: Mit einem hohen Anteil an Vitamin C, E und einer Reihe von B-Vitaminen sind Äpfel richtige Vitaminbomben, die vor Zellschäden schützen und das Immunsystem stärken. Neben Natrium, Magnesium, Calcium und Eisen, enthalten sie vor allem reichlich Kalium. Dieser Mineralstoff ist wichtig für die Regulierung des Wasserhaushalts. Die enthaltenen Ballaststoffe Pektin und Cellulose wirken verdauungsfördernd und stabilisieren die Darmflora. Pektin senkt zudem den Cholesterinspiegel.

Das alte englische Sprichwort „An apple a day keeps the doctor away“ ist mittlerweile allerdings etwas überholt, ein Apfel am Tag ist keine Pflicht. 1990 postulierte die WHO, dass der Verzehr von fünf Portionen Obst oder Gemüse am Tag Krebserkrankungen vorbeugen könnte. Neuere Studien zeigen jedoch, dass der Obstverzehr das Krebsrisiko gerade mal um drei Prozent senkt. Aber es gibt auch gute Nachrichten: Der regelmäßige Verzehr von Obst senkt das Risiko für Herzinfarkte, bei fünf Portionen sind es rund 21 Prozent.

Top-Deals des Tages

Duronic HM4 elektrischer Handmixer / Mixer / Handrührgerät mit Turbofunktion, Edelstahl Rührbesen, Knethaken und Schneebesen und Aufbewahrungsbox, 400W
VON AMAZON
23,99 €
Läuft ab in:
Naths Magnets® Premium Neodym Magnete 10x3 mm
VON AMAZON
12,79 €
Läuft ab in:
Relaxsessel A1
VON AMAZON
239,20 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar