0

Sind Artischocken Fatburner?

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 16. Apr. 2014
Sind Artischocken Fatburner? Sind Artischocken Fatburner?

Artischocken sollen eine echte Wunderwaffe gegen unliebsame Fettpolster sein. Aber lässt das bittere Gemüse tatsächlich die Pfunde purzeln?

0
Drucken

Artischocken gehören nicht unbedingt zu den größten Nährstofflieferanten und enthalten im Vergleich zu anderen Gemüsesorten nur kleine Mengen an Mineralstoffen und Vitaminen. Dennoch schwören Fans auf die bitteren, essbaren Disteln. Denn sie sollen echte Fatburner sein. Und tatsächlich: Artischocken enthalten Substanzen, die den Gallensaftfluss ankurbeln und die Verdauung vor allem fetter Lebensmittel erleichtern. Der in ihnen enthaltene Stoff Cynarin soll laut aktueller Studien den Speichelfluss und die Magensäureproduktion anregen. Zudem wirkt das bittere Gemüse leicht entgiftend und soll den Fettspiegel im Blut positiv beeinflussen.

Mehr zum Thema Artischocke:

Top-Deals des Tages

WMF KÜCHENminis Smoothie-to-go, Mini Standmixer mit zwei Mix-/Trinkbehältern (0,6 Liter, 300 Watt, cromargan) matt/silber
VON AMAZON
Preis: 59,99 €
33,59 €
Läuft ab in:
Rund ums Kochen
VON AMAZON
49,99 €
Läuft ab in:
Rund ums Kochen
VON AMAZON
19,90 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar