Ist jeder Käse echt?

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Ist jeder Käse echt?
Ist jeder Käse echt?

Es sieht aus wie Käse, ist aber nur ein Mix aus Eiweißpulver, Pflanzenfett und Aromazusätzen. "Analogkäse", so die Bezeichnung dieses Gemischs, findet sich in verschiedenen Lebensmitteln. Doch er lässt sich leicht erkennen.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Der Schummel-Trick mit dem Analogkäse: In vielen Lebensmitteln findet sich das Käse-Imitat. Ungesund ist es nicht, aber eben auch kein echter Käse. Das Gemisch besteht aus Eiweißpulver, Pflanzenfett und Aromazusätzen. Der Pseudokäse darf laut Lebensmittelgesetz aber nicht als Käse verkauft werden. Bewirbt ein Hersteller sein Käse-Produkt aber mit Phantasienamen wie „Pizza-Mix“ oder „Sandwich-Scheiben“, steckt vermutlich der falsche Käse in der Verpackung. Das gilt auch, wenn Begriffe wie Pflanzenfett oder Milcheiweiß auf der Zutatenliste stehen. Auch Cheeseburger, Pizzas, Lassagne oder Feta-Salate können aus dem falsche Käse bestehen. Daneben verwenden auch viele Bäckereien den Analogkäse für ihre Lebensmittel. Wer keinen Analogkäse essen möchte, sollte daher nachfragen. Erfahren Sie hier, wie noch geschummelt wird.
Schreiben Sie einen Kommentar