0
Drucken
0

Schützt Kaffee vor Diabetes?

Gute Nachrichten für Kaffeetrinker: Regelmäßiger Kaffeekonsum senkt das Risiko an Diabetes zu erkranken. Das ergab eine amerikanische Studie mit mehr als 700 Frauen.

Schützt Kaffee vor Diabetes? Schützt Kaffee vor Diabetes?
Ab jetzt schmeckt der morgendliche Kaffee noch besser: Neben Wachmacher-Effekt und Gute-Laune-Schub soll das Heißgetränk auch Diabetes vorbeugen. Die Forscher um Atsushi Goto von der University of California führten dazu eine Studie mit mehr als 700 Frauen durch. Die Hälfte der Studienteilnehmerinnen litten an der Zuckerkrankheit, die anderen nicht. Nach Beobachtung der Lebensgewohnheiten der Damen fand das Forscherteam heraus: Die Frauen, die täglich mehr als vier Tassen Kaffee tranken, wiesen ein rund 50 Prozent geringeres Diabetesrisiko auf, als diejenigen, die gar keinen Kaffee tranken. Den genauen Grund dafür konnten die Forscher jedoch nicht ermitteln. Die Vermutung, dass es an dem Sexualhormon-bindenden Globulin (SHBG) liegen könnte, bestätigte sich nicht. Übrigens: Diese Erkenntnis gilt nur für herkömmlichen Kaffee und nicht für entkoffeinierten Kaffee oder Tee.

Top-Deals des Tages

Bis zu 53% reduziert: Topfset von WMF
VON AMAZON
Preis: 279,00 €
129,99 €
Läuft ab in:
Bis zu 60% reduziert: Topseller von Vileda
VON AMAZON
Preis: 54,99 €
26,19 €
Läuft ab in:
Bis zu 52% reduziert: AEG Haushaltsgeräte
VON AMAZON
Preis: 309,00 €
209,00 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar