Findet die Verdauung nur im Magen statt?

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Findet die Verdauung nur im Magen statt?
Findet die Verdauung nur im Magen statt?

Eine gute Verdauung braucht ihre Zeit: Für Reis benötigt der Körper eine Stunde, für eine Scheibe Speck sind es sechs und Pilze werden erst in sieben Stunden verdaut. Alle Nahrungsmittel durchlaufen dabei den Magen. Doch es gibt noch andere Bereiche im Körper, die für die Verdauung zuständig sind.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Los geht es bereits im Mund, wo lange Kohlenhydratketten zu kürzeren gespalten werden. Der Speisebrei landet dann im Magen. Doch hier werden die Speisen nicht komplett verdaut. Lediglich die Proteine werden vorverdaut. Doch der Magen hat eine andere, wichtige Funktion: Er sammelt den Speisebrei und lässt ihn nach und nach in den Dünndarm. Und hier findet dann die eigentliche Verdauung statt. Hier sind es vor allem Säuren aus der Galle und Enzyme aus der Bauchspeicheldrüse, die dann die wichtigen Stoffe aus dem Nahrungsbrei herausholen.
Schreiben Sie einen Kommentar