2
Drucken
2

Ist Saft wirklich gesund?

In diversen Sorten stehen sie im Supermarktregal und versprechen viele Vitamine und noch mehr Gesundheit. Dabei sind Fertigsäfte meistens einfach nur eins: echte Zuckerbomben.

Ist Saft wirklich gesund? Ist Saft wirklich gesund?

Nur wer die Angaben auf der Packung ganz genau studiert, kann die "Kalorienfalle Saft" umgehen. Einzig der Hinweis „Ohne Zusatz von Zucker“ garantiert, dass der Hersteller dem Saft zum ohnehin enthaltenen Fruchtzucker nicht noch Extra-Süße beigemischt hat. Ohne diesen Hinweis kann sich viel Zucker im Frucht-Trunk verstecken: Bis zu 15 Gramm pro Liter erlaubt der Gesetzgeber, bei sauren Saft-Sorten sogar bis zu 200 Gramm pro Liter.

Gesundheitlich nicht besser schneidet "Fruchtnektar" ab – denn der wird zusätzlich noch mit Wasser verdünnt. Auch "Fruchtsaftgetränke" sollte man nicht zu häufig trinken. Sie müssen laut Gesetz nur sechs Prozent Frucht enthalten. Der Rest besteht aus Zucker, Wasser und künstlichen Aromen. Frisches Obst oder ein selbst gepresster Saft sind deshalb immer gesünder und liefern mehr Vitamine und Ballaststoffe als Fertigprodukte.

Eine Übersicht der verschiedenen Säfte finden Sie hier.

Top-Deals des Tages

Macbook Ständer, Macbook Stand Laptop Ständer Laptop Stand Aluminium Macbook Halterung Desktop für 12" order 15" MacBook / MacBook Air / MacBook Pro oder Andere Laptops / Notebooks / Tablets (Silber)
VON AMAZON
25,49 €
Läuft ab in:
Newyond Zigarrenschneider Edelstahl Doppelte Klinge
VON AMAZON
7,80 €
Läuft ab in:
Witasm Badewannenablage Holz Bambus Badewannentablett ausziehbar Badewannenauflage 70,2 - 104 x 22 x 4,1cm - Badewannenbrett mit Buchstütze Kerzen- / Wein-Glashalter Handytablett Seifenfach - Badewannenablage Buchstütze für iPad eReader Tablet Buch usw.
VON AMAZON
25,00 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar

Bisherige Kommentare

 
Dass Fruchtsäfte Zuckerbomben sind stimmt schon, jedoch darf man den gesundheitlichen Aspekt nicht außer Acht lassen. Falls man sich gesund ernähren will, sind Früchte unverzichtbar. Wenn man jedoch wenig Zeit hat sich einen eigenen, frisch gepressten Orangensaft zu zaubern, ist immer noch ein Saft im Kühlschrank die bessere alternative, bevor man gar nichts zu sich nimmt. Wichtig wäre nur zu unterscheiden, den Saft nicht als Konzentrat zu kaufen sondern als direktg epresst.
 
Stimme ich dir vollkommen zu! Aber mittlerweile gibt es auch Alternativen an frisch gepressten Saft zu kommen.