0

Entsteht Appetit durch Schlafmangel?

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 05. Nov. 2013
Entsteht Appetit durch Schlafmangel? Entsteht Appetit durch Schlafmangel?

Bei Schlafmangel werden im Gehirn bestimmte Kontrollmechanismen außer Gefecht gesetzt. Die Folge: Der Appetit auf Pizza, Pommes und Kuchen setzt sich gegen die Vernunft durch.

0
Drucken

Schlafen gegen Appetit? Laut einer aktuellen US-Studie kann das tatsächlich helfen. Amerikanische Forscher haben jetzt bei einem gemeinsamen Treffen der American Academy of Sleep Medicine und der Sleep Research Society eine neue Studie zum Thema Schlafmangel vorgestellt. Sie fanden heraus, dass man kalorienreichem Essen schwerer widerstehen kann, wenn man müde ist. Denn die Kontrollaktivität des Gehirns lässt unter Schlafmangel nach. Im ausgeschlafenem Zustand fällt es leichter, sich zu beherrschen.

Entsteht Appetit durch Schlafmangel?


Die Wissenschaftler maßen die Aktivität in hemmendwirkenden Hirnregionen von zwölf Versuchspersonen, während sie ihnen Bilder von kalorienreichen Speisen zeigten. Zum Vergleich wurden den Probanden auch Fotos von kalorienarmen Lebensmitteln, sowie von Steinen und Pflanzen gezeigt. Es war deutlich zu erkennen, dass die Gehirnaktivität beim Blick auf die Bilder der Kalorienbomben abnahm, wenn die Versuchspersonen nicht ausreichend geschlafen hatten und sich müde fühlten.

William Killgore, der Leiter des Forscherteams, ist sich sicher: „Die Hirnantwort spielt eine wichtige Rolle bei der Regulation der Nahrungsaufnahme, möglicherweise sogar bei der Entscheidung ob und was gegessen wird.“

Top-Deals des Tages

69% reduziert: Jamie Oliver Edelstahl Pfanne 28 cm von Tefal
VON AMAZON
Preis: 99,99 €
30,99 €
Läuft ab in:
Bis zu 25% reduziert: Küchengeräte & Haushaltshelfer
VON AMAZON
78,99 €
Läuft ab in:
Bis zu 25% reduziert: Küchengeräte & Haushaltshelfer
VON AMAZON
29,99 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar