0

Leben WG-Bewohner ungesünder?

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 04. Mai. 2017
Leben WG-Bewohner ungesünder? Leben WG-Bewohner ungesünder?

Alkohol, Partys und Joints: das Leben in einer Studenten-Wohngemeinschaft hat einen wilden Ruf. Nun hat eine französische Studie belegt, dass die Bewohner dem Mythos gerecht werden und ein ungesünderes Leben führen. Studenten, die nicht in WGs wohnen, sind besser dran.

0
Drucken

Die Union der französischen Studentenkassen USEM (L’Union des Mutuelles Etudiantes Régionales) hat 8535 französische Studenten nach ihrem Gesundheitszustand befragt. Dabei kam heraus, dass 31,7 Prozent der Studenten, die in WGs leben, exzessiv Alkohol konsumieren. Im Vergleich: Nur 17,2 Prozent der Studenten, die noch bei ihren Eltern leben, trinken Alkohol in diesem Umfang.

Aber auch in anderen Bereichen leben die WG-Bewohner ungesünder als ihre Kommilitonen: 46,3 Prozent haben schon einmal gekifft. Bei den Studenten, die noch zuhause wohnen sind es 30,2 Prozent. Auch bei Arztbesuchen liegen die WG-Bewohner hinten. 63,5 Prozent der Studenten, die zuhause wohnen, gehen zum Arzt wenn sie krank sind. Die Mehrheit (50,1 Prozent) der WG-Bewohner wartet lieber, bis sie von alleine wieder genesen. Die ausführlichen Ergebnisse der Studie lesen Sie hier.
Leckere und preiswerte Gerichte finden Sie hier.

Suchen Sie noch mehr Rezepte? Günstige Rezepte für den Alltag finden Sie im Kochbuch: Günstige Rezepte.

Top-Deals des Tages

Bis zu 43% reduziert: Wasserkocher von Aicok
VON AMAZON
25,37 €
Läuft ab in:
Bis zu 21% reduziert: Premium Luftbett von ETECITY
VON AMAZON
79,99 €
Läuft ab in:
Bis zu 43% reduziert: Wasserkocher von Aicok
VON AMAZON
39,99 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar