1

Ist Mineralwasser besser als Leitungswasser?

Von EAT SMARTER

Diese Frage ist nicht eindeutig zu beantworten. In einigen Gegenden sind Mineral- wie auch Leitungswasser gefährdet. Trinkwasser wird entweder aus Talsperren, Flüssen, Seen oder aus oberflächennahem Grundwasser gewonnen. Dabei gibt es vielfältige Gefahrenquellen wie Gifte von Mülldeponien oder Abwässer aus der Kanalisation.

Mineral- oder Leitungswasser? Mineral- oder Leitungswasser?
1
Drucken

Auch durch die Anbaumethoden der Landwirtschaft, vor allem durch Überdüngung, kommen Nitrate ins Grundwasser. 

Natürliches Mineralwasser stammt aus weniger gefährdeten Fundorten. Es muss aus unterirdischen Quellen fließen, mindestens 1000 Milligramm gelöste Mineralstoffe enthalten und am Quellort in Flaschen abgefüllt werden. Dass die Umweltverschmutzung aber auch vor tiefen Quellen nicht haltmacht, kann sich jeder denken. Es gibt Mineralwässer, die die Höchstmengenverordnungen nicht einhalten können. Das liegt daran, dass Mineralwasser in puncto Reinheit viel strengere Anforderungen erfüllen muss als Trinkwasser aus der Leitung.

Wenn Sie genau wissen wollen, wie die Wasserqualität in Ihrer Gegend ist, sollten Sie eine Auskunft von Ihrem Wasserwerk einholen. Doch selbst wenn Mineralwasser frei von allen Risikostoffen wäre und weniger teuer, könnte es Leitungswasser nicht völlig ersetzen. Sein hoher Gehalt an Mineralien kann Kindern unter einem Jahr schaden.

Top-Deals des Tages

LED Leuchttisch, AGPtek Light Pad Leuchtkasten LED Licht Tracer Artcraft Tracing Pad Light Box Ultra-d¨¹nne USB-Kabel Dimmbare Helligkeit Tatoo Pad Aniamtion, Skizzierung, Planung, Stencilling
VON AMAZON
25,49 €
Läuft ab in:
SONGMICS Bambus Monitorständer Bildschirmständer Laptop Monitorerhöhung Bildschirmerhöher Aufbewahrung für Büro Arbeitszimmer LLD211N
VON AMAZON
14,44 €
Läuft ab in:
Deconovo 4er set Duschtuch Handtuch Sporttuch 180x90 und 100x50
VON AMAZON
19,99 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Bisherige Kommentare

 
Es gibt keinen vorgeschriebenen Mineraliengehalt für Mineralwasser! Das wurde im Zuge der EU-Harmonisierung 1980 abgeschafft! Mineralwasser muss also de facto gar keine Mineralien enthalten.

Schreiben Sie einen Kommentar