1
Drucken
1
Linda Marx

Das ist Ihr Tagesbedarf an Zucker! Kurzfassung

Zuckerarten

Das ist Ihr Tagesbedarf an Zucker!

Wissen zum Mitnehmen!

Der menschliche Organismus braucht Zucker, um zu überleben, denn Glucose ist unser wichtigster Energielieferant. Aber Zucker ist eben nicht gleich Zucker: Natürlicher Zucker, der in Obst und Gemüse vorkommt, oder auch Kohlenhydrate in Reis und Kartoffeln sind für unseren Körper nicht grundsätzlich schädlich. Zugesetzter Zucker in Softdrinks, Gebäck, Süßigkeiten und Fruchtsäften allerdings schon.

Grundsätzlich gibt es drei verschiedene Arten von Zuckern: Monosaccharide, Dissacharide und Polysaccharide. Unser normaler Haushaltszucker besteht meist aus Saccharose oder Raffinade und gehört zu den Disacchariden. Alle Zuckerarten haben den ungefähr gleichen Brennwert von circa 400 Kilokalorien pro 100 Gramm.

Die WHO empfiehlt Erwachsenen einen maximalen Zuckeranteil von zehn Prozent an der täglichen Kalorienzufuhr. Dies entspricht bei Frauen etwa 45 Gramm Zucker pro Tag und bei Männern etwa 60 Gramm. Die Empfehlung bezieht sich allerdings nur auf freie Zucker, also solche die Lebensmitteln zugesetzt wurden oder in Honig, Sirup und Fruchtsäften vorkommen.

Bereits übergewichtige Menschen sollten sich an einen Tagesbedarf von maximal 25 bis 30 Gramm Zucker halten. Besser ist es abe,r ganz auf zugesetzte Zucker zu verzichten.

Ein hoher Zuckerkonsum führt nicht nur zu mehr Karies und Übergewicht, auch die Risiken, an Diabetes Typ 2 und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erkranken, erhöhen sich drastisch.

Folgende Lebensmittel enthalten sehr viel Zucker und sollten nur in Maßen genossen werden: Softdrinks, Fruchtsäfte, Süßigkeiten, Gebäck, Früchte aus der Dose, fettreduzierte Produkte und getrocknete Früchte.

(soki)


 

Übersicht zu diesem Artikel

Top-Deals des Tages

Wenko 1180992500 Bügeltischbezug Universal Keramik Floral Rot - Hightech Hitzereflexion, Easy Glide, Universalgröße für S bis XXL, Baumwolle, Mehrfarbig
VON AMAZON
Preis: 19,99 €
16,11 €
Läuft ab in:
Messingdraht, Basteldraht, Draht, Messing, Floristendraht
VON AMAZON
3,86 €
Läuft ab in:
Silberdraht mit Kupferkern, 0,8 mm, 6 m
VON AMAZON
4,00 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar

Bisherige Kommentare

 
Ich hab schon seit Jahren eine Stevia rebaudiana zu Hause. Es ist eine ganz natürlich wachsende Pflanze mit grünen Blättern, die Tee und Speisen "Süsse" verleihen. Grundsätzlich ist Stevia in seiner Urform ein Naturprodukt. In dem Punkt muss ich der Frau Marx widersprechen. Das was da heute industriell draus gemacht und verkauft wird, ist sicher "kein" Naturprodukt mehr und hat mit dem ursprünglichen guten Natur-Produkt nicht viel gemeinsam. Ob das industriell veränderte Produkt so gut ist, wie das Naturprodukt? Ich befürchte die Quittung bekommen wir erst in ein paar Jahren.... Back to the roots. Fertigprodukte meiden und wieder selber kochen und backen, am Besten mit Produkten aus der Heimat, die Saison haben. Wer das macht lernt Geschmack wieder kennen und wird feststellen, dass z. B. Kartoffel-Püree viel besser selbst gestampft und ohne Geschmacksverstärker schmeckt. Wer anfängt sich mit den Inhaltstsstoffen auf Fertigprodukten auseinander zu setzen und die 100 g Regel (nicht die Portions-Angaben des Herstellers) beachtet, wird ganz schnell feststellen, das 1 Glas Cola nicht der Übeltäter ist, aber das "gesund und bio" Fertigprodukt aus dem Kühlregal. Gerade dann, wenn die Erbsen "grüner" und die Karotten "roter" erscheinen.