Bier lagern: So geht's richtig

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Bier lagern: So geht's richtig
Bier lagern: So geht's richtig

Bier-Liebhaber wissen bereits, dass der Gerstensaft nicht ewig haltbar ist. Doch bereits nach drei Monaten kann der übliche Geschmack verloren gehen. Damit dies nicht passiert, sollten Sie Bier richtig lagern.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Längeres Geschmackserlebnis

Bier lagern – und zwar richtig – sorgt für ein längeres Geschmackserlebnis und die übliche Farbe. Der beliebte Gerstensaft mag es dunkel und kalt: So sollte Bier bei etwa fünf bis 15 Grad gelagert werden – schütteln ist ebenfalls verboten!

Bierglas

Unterschiedliche Biere, unterschiedliche Haltbarkeit

Doch nicht jedes Bier ist gleich: Die Herstellung macht's! So ist solches mit einem höheren Alkoholgehalt länger haltbar als Biere mit weniger Volumenprozenten. Schon nach drei bis sechs Monaten kann das alkoholische Genussmittel bereits deutlich an Geschmack verlieren.

Top 10 der Männer-Kochbücher

Bierkonsum kann Krankheiten fördern

Bier ist ein Genussmittel und so sollte der Konsum auch betrachtet werden. Wissenschaftler halten einen zu hohen Bierkonsum für krankheitsfördnernd. So gehört es zu den Risikofaktoren für Übergewicht oder alkoholabhängigen Krankheiten.

(jbo)

Schreiben Sie einen Kommentar