0

Kostet die Cola bald mehr?

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 06. Sep. 2018

Cola, Fanta und Co. sollen bald teurer werden, wenn es nach der Weltgesundheitsorganisation (WHO) geht. Eine Steuererhöhung bei Süßgetränken soll den Schleckermäulchen dieser Welt den Spaß am Zucker verderben!

Limos
0
Drucken

Cola und Co. sollen teurer werden

Die Weltgesunheitsorganisation möchte zukünftig Limonaden und Fruchtsäfte höher besteuern. Eine weltweite Steuer von mindestens 20 Prozent ist von der WHO gefordert. Erklärtes Ziel dieser Intervention ist es, die Konsumenten vom Kauf süßer Getränke abzuhalten und somit die Fettleibigkeit und die damit verbundenen Krankheiten einzudämmen.

Foodwatch und Lobby nicht einer Meinung

Während der Verbraucherschützer Foodwatch sofort auf den Zug der WHO aufspringen und Limonaden teurer machen würde, sind die Lobbiesten natürlich genau gegensätzlicher Meinung. Die Hersteller der Süßgetränke sehen die Besteuerung als reine Symbolpolitik, sind aber der Ansicht, dass der Vorschlag der WHO die Fettleibigkeit nicht gravierend verringern würde.

Inwiefern eine Besteuerung für Cola und Fruchsäfte den Konsum verändern würde, bleibt abzuwarten. Fest steht allerdings, dass die Anzahl der Fettleibigen weltweit seit dem Jahr 2000 weiter massiv ansteigt und auch die Anzahl der Diabeteskranken sich seit den 80ern fast vervierfacht hat.

Ob Steuer oder nicht: An dieser Tatsache muss sich zukünftig dringend etwas ändern!

(emha)


Top-Deals des Tages

Bettwäsche Set Grau Uni Einfarbig - Mikrofaser Allergiker Geeignet - Bettbezug & Kissenbezüge - Ganzjahres & 4-Jahreszeiten - Ideal für Gästezimmer
VON AMAZON
17,76 €
Läuft ab in:
Bettwäsche Set Grau Uni Einfarbig - Mikrofaser Allergiker Geeignet - Bettbezug & Kissenbezüge - Ganzjahres & 4-Jahreszeiten - Ideal für Gästezimmer
VON AMAZON
21,16 €
Läuft ab in:
Steelman24 I Schraubenmännchen Physiotherapeut I Made in Germany I Handarbeit I Geschenkidee I Stahlfigur I Metallfigur I Metallmännchen
VON AMAZON
29,99 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar