Vegan + Ei = Veggan

"Veggan": Vegane Ernährung 2.0

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
"Veggan": Neuer Ernährungstrend immer beliebter
"Veggan": Neuer Ernährungstrend immer beliebter

Es gibt unzählige Formen und Ansichten einer gesunden Ernährung. Eine besonders Beliebte ist schon seit längerer Zeit der Veganismus – also der komplette Verzicht auf tierische Lebensmittel. Daraus scheint sich jetzt jedoch ein weiterer Ernährungstrend zu entwickeln: Veggan. Bei dieser überwiegend veganen Ernährungsweise sind Eier jedoch erlaubt, was für eine Extraportion Eiweiß sorgt!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Veggan: Veganer Ernährungstrend 2.0

Die vegane Ernährung hat ihr Trend-Dasein schon längst überwunden und sich mittlerweile fest in unserer Gesellschaft etabliert. Tierische Produkte sind bei dieser Form der Ernährung tabu: Milch, Fleisch, Fisch, Honig oder Eier werden – aus ethischen oder gesundheitlichen Gründen – rigoros vom Speiseplan gestrichen.

Der neueste Ernährungstrend "Veggan" macht bei Eiern jedoch eine Ausnahme, denn diese dürfen verspeist werden, wann immer man Lust darauf hat. Veggan kombiniert also die vegane Ernährungsweise und erweitert diese um Eier. Die Wortneuschöpfung leitet sich übrigens aus den beiden Wörtern Vegan und dem englischen Wort für Ei (egg) ab. 

Instagram-Hype um Veggan

Immer mehr Instagrammer vermerken den Hastag #veggan an ihren pflanzlichen Gerichen mit Ei. Ob Spiegelei zu Süßkartoffelpattys, würzige Quiche oder knackiger Salat mit einem hartgekochten Ei – Veggan ist ein Trend, der sich wohl kaum noch aufhalten lässt und stetig mehr Anhänger findet.

Extraportion Eiweiß

Wer Eier in seine sonst vegane Ernährung integriert – sich also veggan ernährt – sorgt für die Extraportion (tierisches) Eiweiß. Zusätzlich wird der Körper mit essentiellen Fettsäuren sowie Vitaminen und Mineralstoffen versorgt. Natürlich sollten auch andere Eiweißquellen wie etwa Quinoa, Linsen, Samen oder Nüsse auf den veganen Speiseplan gesetzt werden, um den Bedarf zu decken.

(jbo)

Schreiben Sie einen Kommentar