0
Drucken
0
17. Juni 2016

Beeren, Paprika & Kiwi mit Pflanzenschutzmitteln belastet

Beeren sind eine tolle Erfrischung im Sommer und so gesund – wenn sie nicht mit Rückständen von Pflanzenschutzmitteln belastet sind. Doch leider überschreiten die bunten Minis regelmäßig die für sie festgelegten Höchstwerte für Rückstände von Pflanzenschutzmitteln. Damit stehen die Beeren jedoch nicht alleine da, wie das aktuelle Warenkorb-Monitoring zeigt.

Beeren

Warenkorb-Monitoring von 2014

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat nun den aktuellen Bericht der "Nationalen Berichterstattung Pflanzenschutzmittelrückstände in Lebensmitteln 2014" veröffentlicht. Dem zu entnehmen ist unter anderem, dass die Quote der Überschreitungen des Höchstgehalts der Pflanzenschutzmittelrückstände bei deutschen Erzeugnissen auf 1,9 Prozent leicht angestiegen ist.

Überschreitungen der Grenzwerte festgestellt

Bei den betroffenen Lebensmitteln gibt es jedoch Unterschiede, wie der BVL-Präsident Dr. Helmut Tschiersky erklärt: "Während wir bei einigen Kulturen wie Spargel, Kopfkohl und Birnen seit Jahren kaum oder gar keine Grenzwertüberschreitungen feststellen, sind andere Kulturen wie etwa Beerenobst oder Paprika dauerhaft in der Liste der Kulturen mit den meisten Überschreitungen zu finden."

Besonders negativ bei der Überschreitung der Höchstwerte von Pflanzenschutzmittelrückständen fielen im Jahr 2014 Brombeeren, mit einer Überschreitungsquote von 10,8 Prozent und Himbeeren mit einer Quote von 6,5 Prozent auf. Dicht gefolgt wird das Beerenobst von Mangos (8,3 Prozent Überschreitungen), Tee (7,0 Prozent Überschreitungen) sowie Grünkohl (6,5 Prozent Überschreitungen).

Kiwi

Verschiedenste Pflanzenschutzmittelrückstände wurden im Rahmen des Warenkorb-Monitorings von 2014 auch beim sonst eher unauffälligen Kürbis (5,2 Prozent Überschreitungen) gefunden. Ebenso auffällig waren Kiwis, bei denen 2,2 Prozent Grenzwertüberschreitungen festgestellt wurden. "Für diese Kulturen gilt es Lösungen zu finden, mit denen die Belastungen reduziert werden können", so Tschiersky.

Belastung von Lebensmitteln

Für das Warenkorb-Monitoring wurden im Jahr 2014 rund 19.500 Lebensmittelproben in den Laboren auf Pflanzenschutzmittelrückstände untersucht und über 5,8 Millionen Analyseergebnisse generiert.

Auffällige Lebensmittel aus den Vorjahresuntersuchungen werden im Folgenden häufiger und mit einer höheren Probenzahl untersucht. Dadurch ist der Fund von Pflanzenschutzmittelrückständen überproportional groß. Die durchschnittliche Belastung von Erzeugnissen mit einem zu hohen Wert an Rückständen ist daher deutlich niedriger.

(jbo)

Top-Deals des Tages

Aicok 7 in 1 Programmierbarer Elektrische Schnellkochtopf, Multikocher, Reiskocher und Dampfgarer Kochtopf, 24 Stunden Timer Multifunktion und 2 Stunden warmhalten Reiskocher, 6L, 1000W, Schwarz
VON AMAZON
64,79 €
Läuft ab in:
ViscoSoft SEASONSENSE: Kissenformgedächtnis , reversibles Gel, alternative unten, waschbarer Stoff COOLMAX® Maschine (60 x 40 cm)
VON AMAZON
47,20 €
Läuft ab in:
Giftgarden Fotoalbum Spiralbindung Album einkleben Einband aus Holz für Bilder im Format 10x15cm Fotoalben Spirale Einsteckalben Ringbuch Herz Hochzeit für 120 Fotos Geschenk Freund
VON AMAZON
12,79 €
Läuft ab in:
Zu allen Top-Deals des Tages

Schreiben Sie einen Kommentar