Red Velvet Croissant: New York sieht rot

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018

Während wir uns noch über Donuts, Cupcakes und Co. freuen, sind Food Trends wie Rainbow Bagels oder Mufgels noch nicht mal bei uns angekommen. Jetzt entdecken wir schon wieder die nächste Leckerei im Netz – er ist rot, fettig, süß und unverschämt lecker: das Red Velvet Croissant. EAT SMARTER stellt den neuesten Food Trend aus New York vor.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Samtig-roter Genuss

Schon ein gewöhnliches Buttercroissant ist so lecker, dass man ihn sich, auch wenn er fettig ist, ab und zu mal gönnen muss. Das Red Velvet Croissant setzt noch einen drauf: Ein Buttercroissant wird spektakulär rot mit Lebensmittelfarbe gefärbt und mit einer Frischkäse-Pudding-Creme gefüllt.

Weil das noch nicht genug ist, wird das süße Blätterteiggebäck noch mit rotem Sirup und samtigen Red Velvet Kuchenkrümeln getoppt. Die New Yorker sind derzeit verrückt nach der neuen Croissant-Kreation und posten im Netz fleißig Bilder, die sie mit Hashtags wie #soyummy #foodporn #happymonday oder #iwillbrushmyteeth versehen.

Wer hat's erfunden?

Der New Yorker Koch Thiago Silva ist für seine ausgefallenen Kuchen, Donuts und Croissants über die Stadt hinaus, bekannt. Immer wieder kreiert er neue süße und herzhafte Kalorienbomben, auf die sich die Bewohner des Big Apples stürzen. Neben Crême Brulée Croissants, Oreo-Keks Croissants oder Croissants mit Marmeladenfüllung und Erdnusstopping, verkauft er im Union Fare Café in New York seine neueste Kreation, die Red Velvet Croissants.

Wie gesund ist das Red Velvet Croissant?

Hier müssen wir uns eher fragen: Wie ungesund ist das Red Velvet Croissant? Schon ein gewöhnliches Buttercroissant belastet unser Kalorienkonto mit 330 Kilokalorien und enthält ganze 22 Gramm Fett. Die deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt täglich nicht mehr als 60 Gramm Fett zu sich zu nehmen.

Mit nur einem Red Velvet Croissant nimmt man schon etwa die Hälfte der täglich zulässigen Fettmenge zu sich. Die süße Frischkäse-Pudding-Füllung, Zuckersirup und Kuchenkrümel on Top machen das Croissant nicht gerade gesünder. Ernährungsphysiologisch gesehen hat der Food Trend zu viel Fett, zu viel Zucker und folglich zu viele Kalorien – lecker ist er bestimmt dennoch.

Ab und zu sollte man sich auch mal eine ungesunde Nascherei gönnen dürfen. Wir wollen ja auch nicht, dass all die süßen Cafés und Konditoreien bankrott gehen, weil wir keine Croissants oder Kuchen mehr essen! Ein gesundes Mittelmaß und bewusster Genuss sind der Schlüssel. Wir sind gespannt, wann wir das Red Velvet Croissant das erste Mal in Deutschland zu Gesicht bekommen!

(mabe)


Schreiben Sie einen Kommentar