Rotalgenflocken zurückgerufen

Von EAT SMARTER
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Rotalgen

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Firma "Lifefood Rohkost AG" ihre Rotalgenflocken zurück. Der Grund dafür sei ein erhöhter Jodgehalt.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Produktrückruf

Von dem Produktrückruf betroffen sind die Rotalgenflocken im Standbeutel und der 100-Gramm-Verpackung sowie den folgenden Kennzeichnungen:

  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 31.12.2017
  • Chargennummer: LF23122015

Kunden, die die entsprechenden Produkte bereits gekauft haben, werden gebeten, diese keinesfalls zu verzehren und in die Verkaufsstelle zurückzubringen, wie es in einer Pressemitteilung des Unternehmens heißt. Der Kaufpreis werde auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Erhöhter Jodgehalt

Der Grund für den Produktrückruf sei ein erhöhter Jodgehalt in dem Lebensmittel, der bei einer externen Untersuchung festgestellt wurde. Dieser könnte bei einer Verzehrmenge von zehn Gramm am Tag die als sicher geltende Aufnahmemenge überschreiten.

(jbo)

Schreiben Sie einen Kommentar