Süßkartoffel-Zimtschnecken selber machen

Von Leonie Busse
Aktualisiert am 27. Dez. 2018
Süßkartoffel-Zimtschnecken

Süßkartoffeln und Zimtschnecken passen auf den ersten Blick nicht zusammen? Falsch gedacht! Denn durch das herbstliche Gemüse werden die süßen Zimtschnecken besonders saftig und fluffig. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese besonderen Süßkartoffel-Zimtschnecken selber machen können.

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Die besten Zimtschnecken!

Wer liebt es nicht, diesen zimtig-süßen Genuss?! Doch gerade Hefeteig-Leckereien sind gar nicht so einfach zu machen. Mal geht der Teig nicht auf oder ist zu trocken. Doch mit dem Zusatz von Süßkartoffel-Püree in diesem Zimtschneckenkuchen ist dieses Problem nicht vorhanden. 

Für das Püree muss die Süßkartoffel ganz einfach gekocht und dann püriert werden. Einfacher geht's nicht! Mit gutem Bio-Dinkelmehl wird der süße Genuss noch gesünder.

So gesund sind Süßkartoffeln

Süßkartoffeln enthalten eine Menge Beta-Carotin. Dies kann im Körper zu Vitamin A umgewandelt werden und wirkt zellschützend und stärkt unsere Abwehrkräfte. Zudem liefert das Gemüse so viel fettlösliches Vitamin E wie kein anderes fettarmes Gemüse. 100 Gramm Süßkartoffel decken bereits ein Drittel des Tagesbedarfs. Vitamin E schützt die Zellen und verhindert, dass Fettsäuren und andere fettlösliche Vitamine in unserem Körper zu schnell altern.

Außerdem steckt auch noch reichlich Kalium in den Süßkartoffeln, welches den Flüssigkeitshaushalt im Körper regelt: Es schwemmt überschüssiges Wasser aus und kann einen erhöhten Blutdruck senken. 

Diese gesunde Knolle darf ruhig häufiger auf dem Speiseplan stehen. Als Erstes sollten Sie damit diese herrlich fluffigen Süßkartoffel-Zimtschnecken selber machen!

Süßkartoffel-Zimtschnecken

Das Rezept für die Süßkartoffel-Zimtschnecken

Zutaten für 14 Zimtschnecken

Für den Teig:

  • 160 ml Milch
  • 115 g Butter
  • 1 Ei (L)
  • 1 Süßkartoffel
  • 390 g Dinkelmehl
  • 70 g brauner Zucker
  • ¼ Hefewürfel
  • ½ TL Salz

Für die Füllung:

  • 50 g brauner Zucker
  • 2 TL Zimt
  • ½ TL Salz
  • 2 EL Butter

Für die Glasur:

  • 115 g Frischkäse
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Milch

Zubereitung:

  1. Die Süßkartoffel schälen und gar kochen lassen. Dann zu Brei pürieren.
  2. Die Milch zum Köcheln bringen, nicht überkochen lassen. Vom Herd nehmen und die Butter hinzufügen, bis diese geschmolzen ist. Die Mischung in eine kleine Schale geben und etwas abkühlen lassen. Dann das Ei, die Hefe und das Süßkartoffel-Püree hinzufügen.
  3. In einer großen Schüssel Mehl, Zucker und Salz vermengen.
  4. In einer Küchenmaschine oder mit einem Holzlöffel den Teig gründlich vermengen, bis dieser elastisch ist. In eine gebutterte Schüssel geben, abdecken und an einem warmen Ort ein bis zwei Stunden gehen lassen.
  5. Wenn der Teig fertig ist, die Füllung zubereiten: Zucker, Zimt und Salz vermengen. Die Butter bei niedriger Hitze zergehen lassen.
  6. Eine Springform einfetten, die Arbeitsplatte mit Mehl bestreuen. Der Teig sollte sich nun verdoppelt haben. Hefeteig in ein Rechteck ausrollen (etwa 25 x 30 cm). Die zerlassene Butter darauf gleichmäßig verteilen und die Zimt-Zucker-Mischung darauf streuen. Nun den Teig einrollen und die Enden zusammendrücken. In 14 Röllchen schneiden und mit der Spirale nach oben in der Springform verteilen. Frischhaltefolie drüber und noch mal 60 bis 90 Minuten gehen lassen.
  7. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und die Süßkartoffel-Zimtschnecken goldbraun backen lassen, etwa 20 bis 25 Minuten. Herausnehmen und kurz abkühlen lassen.
  8. Für die Glasur Frischkäse, Zucker und Salz vermengen. Nach und nach mit einem Löffel Milch vermischen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die Springform lösen und den Zimtschnecken-Kuchen mit der Glasur sprenkeln. Genießen!

Das fluffige Süßkartoffel-Zimtschnecken-Rezept finden Sie auch hier!

Rezept
Süßkartoffel-Zimtschnecken
Fertig in 5 Std. • 294 kcal

(lebu)


 

Schreiben Sie einen Kommentar