Was hilft gegen Wespen? Vier Hausmittel, die helfen!

Von Marieke Dammann
Aktualisiert am 08. Feb. 2019

Jedes Jahr das gleiche Spiel – kaum sitzt man draußen, sind sie da. Wespen. Das kann ganz schön nerven und endet ab und an sogar mit einem Wespenstich. Es gibt zwar bereits einige Mittel gegen die Insekten, aber was hilft gegen Wespen? Wir haben vier Hausmittel für Sie, mit denen Sie Wespen natürlich bekämpfen können!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren

Inhaltsverzeichnis

  1. Was hilft gegen Wespen?
  2. Versuchen Sie es mit einer Sprühflasche!
  3. Kaffee für Wespen
  4. Düfte gegen Wespen
  5. Die Wespen füttern

Zunächst einmal: Wespen stehen unter Naturschutz. Deshalb darf man Wespen nur mit natürlichen Mitteln vertreiben und sie nicht töten. Die kleinen Insekten sind zudem nützliche Tiere, da sie jede Menge Fliegen und Mücken fangen und sie selbst Spinnen als Nahrung dienen.

Wespen sind zwar manchmal lästig, aber was sie besser vermeiden sollten: Nach Wespen schlagen oder sie anpusten. Dies macht sie nämlich nur agressiv. Durch heftige Bewegungen fühlen sich die Wespen bedroht, das im Atem enthaltene Kohlendioxid ist für Wespen ein Alarmsignal, welches Sie aus dem eigenen Wespennest kennen. Eine tote Wespe ruft übrigens weitere Wespen auf den Plan, da ein toter Artgenosse aus dem selben Bau für die kleinen Insekten ein Zeichen darstellt, dass es etwas zu verteidigen gibt. Welche natürlichen Mittel gegen Wespen wirklich helfen, erfahren Sie hier.

Was hilft gegen Wespen?

Probieren Sie diese vier Hausmittel gegen Wespen und genießen Sie Ihre Pause oder Ihr Essen im Freien ab sofort wieder in Ruhe.

1. Versuchen Sie es mit einer Sprühflasche!

Es kann hilfreich sein, Wespen mit einem Sprühnebel aus Wasser zu vertreiben, da die Insekten damit Regen assoziieren und den Rückzug zum Nest antreten. Achten Sie dabei allerdings darauf, dass Sie eine gänzlich saubere Sprühflasche verwenden, damit Sie die Wespen nicht aus Versehen mit Resten von Putzmitteln oder anderen Rückständen besprühen.

2. Kaffee für Wespen

Da die Insekten einen stark ausgeprägten Geruchssinn besitzen, kann Kaffee ein gutes Hausmittel gegen Wespen sein. Hierfür zünden Sie einfach einige Esslöffel Kaffeepulver in einer kleinen, feuerfesten Schale an. Der Geruch der Röstaromen kann auf die Tiere abschreckend wirken und ein hilfreiches Mittel gegen Wespen sein.

3. Düfte gegen Wespen

Auch den Geruch von ätherischen Ölen, Weihrauch und Lavendel mögen Wespen nicht allzu gerne. Probieren Sie es mit dem Verdampfen einiger Tropfen ätherischen Öls in einer Duftlampe. Als besonders wirksam haben sich hierbei zum Beispiel Citronella- oder Teebaum-Öl erwiesen. Falls Sie keine Duftlampe besitzen, können Sie auch eine kleine Schale mit dem Öl befüllen. 

Ebenfalls sind abgebrannter Lavendel oder Weihrauch ein nützliches Hausmittel gegen Wespen. Sie sollten allerdings darauf achten, dass andere Gerüche die Mittel gegen Wespen nicht überdecken. Tragen Sie also keine süßlichen Düfte am Körper, decken Sie Süßspeisen oder süße Getränke immer ab und räumen Sie Reste stets vom Tisch, um nicht unnötig Insekten anzulocken.

4. Die Wespen füttern

Um selbst in Ruhe essen zu können, stellen Sie den Insekten in einem Abstand von etwa fünf bis zehn Metern eine eigene Futterstelle bereit. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) empfiehlt hierfür überreife, aufgeschnittene Weintrauben.

Bei diesem Mittel gegen Wespen besteht natürlich immer die Gefahr, dass dies noch mehr Wespen anlockt und diese sich auf die Suche nach noch mehr Futter begeben – welches es dann im Zweifel bei Ihnen am Tisch gibt. Außerdem sollten Sie bei der Ablenkfütterung nicht auf reinen Honig und unverdünnte Marmelade oder Konfitüre zurückgreifen, da dies die Tiere aggressiv macht.

Sieben weitere Mittel gegen Wespen und Co. finden Sie hier

7 Mittel gegen Insekten

 

Schreiben Sie einen Kommentar