3
3

Butter oder Margarine beim Abnehmen?

Was ist zum Abnehmen besser geeignet (also auf Brot, zum Kochen etc.) Butter oder Margarine? 

Themen: ButterbrotMargarineAbnehm-Tipps

Bisherige Antworten

 
Ich würe dir vom reinen Fettgehalt Magarine empfehlen. Da gibt es dann natürlich auch noch Abstufungen von einer Dreiviertelfett- zu einer Halbfettmagarine bis zu ganz abgespeckten Varianten. Es kommt drauf an, was du damit machen willst. Beim Backen schwören manche auf die "Gute Butter" und geben sich mit der Low-Variante nicht zufrieden. Beim Kochen verwende ich die Magarine aber wie Butter (auch wenn nicht extra drauf steht, dass sie zum Kochen oder Backen verwendet werden kann...). Dennoch solltest du dir bewusst sein, dass es dann auch Unterschiede im Geschmack geben wird. Je fetter, desto voller der Geschmack. Außerdem ist das Fett ein wichtiger Bestandteil der Nahrung und sollte nicht gänzlich vermieden werden. Zum Abnehmen würde ich aber immer Magarine empfehlen. Mir schmeckt mitlerweile die fettärmere Variante sogar besser als die gehaltvollere; so z.B. Lätta mit Buttermilch (28 % Fett) oder DuDarfst (knapp 30 %).
28 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
Wenn es um Kalorien geht, sind beide fast identisch. Aber Butter ist ein Naturprodukt und Margarine enthält ungesunde gehörtete Fett. Die wichtigen ungesättigten Fettsäuren bekommt man besser über Öl.
28 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?
 
Aufs Brot am besten weder das eine, noch das andere. Man kann sein Brötchen ja auch ohne Butter essen :) Beim Kochen überhaupt besser auf Olivenöl umsteigen, weil es besser schmeckt und gesünder ist ;)
24 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich.
Fanden Sie diese Antwort hilfreich?

Schreiben Sie eine Antwort

Fragen-Suche nach Schlagwort

Oder schauen Sie, was andere User bisher gefragt und geantwortet haben